Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Hallig Hooge sucht neuen Prediger

Hallig Hooge Hallig Hooge sucht neuen Prediger

Eiland im Wattenmeer ist bei Sturm und Eis ohne Fährbetrieb

Voriger Artikel
„Aidanova“: Riesiges Heckteil in Papenburg ausgedockt
Nächster Artikel
Kreuzfahrt-Passagiere hielten sie für eine echte Hostess

Die bewohnte Hallig Hooge im nordfriesischen Wattenmeer ist ein Idyll.

Quelle: Foto: Fremdenverkehrsbüro

Hallig Hooge. . Das Paradies hat Gertrude von Holdt-Schermuly schon gefunden. Für die 69-Jährige ist es die Hallig Hooge. Seit acht Jahren wohnt sie auf dem Eiland im nordfriesischen Wattenmeer. Sie ist keine studierte Theologin, sondern ausgebildete Laienpredigerin der Nordkirche und betreut die Kirchengemeinde mit 77 Mitgliedern. Den Job macht sie allein. Einen Pastor hat die Hallig seit Ende 2015 nicht mehr. Die Stelle war zweimal ausgeschrieben, beworben hat sich niemand. Warum will denn keiner ins Paradies? Vielleicht weil der Kirchenkreis nur eine halbe Pastorenstelle ausgeschrieben hat. Für Pastoren, die eine Familie zu versorgen haben, ist die Stelle unattraktiv. Deshalb können sich auch „Jungsenioren“ bewerben. Gemeint sind Pastoren, die gerade in den Ruhestand gegangen sind und nochmal woanders arbeiten möchten. Auf einer Hallig etwa. „Das Leben auf Hooge ist speziell“, sagt Gertrude von Holdt-Schermuly. Wer hier wohnt, muss gut mit sich allein sein können. Die Fahrt zum Festland dauert eine gute Stunde. Zwischen Oktober und März fährt die Fähre nur an fünf Tagen in der Woche.

Bei Sturm und Eis wird der Fährbetrieb eingestellt. Mehrmals im Jahr ist „Landunter“, das Grünland wird überflutet. Die Häuser der Bewohner stehen deshalb auf Warften. Das sind künstlich aufgeworfene Erdhügel, die das Hab und Gut der Menschen vor dem Wasser schützen. Gemäßigtes Klima herrscht auf Hooge also nicht immer. Trotzdem möchte die Laienpredigerin hier nicht weg. Sie lebt in einer Wohnung über der Gemeinschaftsschule. Von da aus hat sie einen Panoramablick auf Hooge und das Wattenmeer. Nach einem stressigen Tag spaziert sie mit ihrem Hund Störtebeker um ihre Warft, genießt die Weite des Himmels und die Ruhe. „Außer den Vögeln und dem Rauschen der Nordsee höre ich nichts. Was will ich mehr?“ Gleich neben Hooge liegt die Insel Pellworm mit 1100 Einwohnern. Die Hallig selbst zählt 100 Bewohner, ist viel kleiner als Pellworm. Im Sommer betreut die Pastorin auch Urlauber. Bis zu 80000 Touristen reisen dann auf die Hallig.

Nadine Heggen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rathenow
Annekathrin Bürger folgt im Film „Die Anfängerin“ ihrer ersten Hauptrolle seit der Wende.

Annekathrin Bürger gehörte zu den populärsten DDR-Schauspielerinnen. Mit 80 folgt die erste Hauptrolle nach der Wende – im Film „Die Anfängerin“, der Mitte Januar in die Kinos kommt.

mehr
Mehr aus Seewirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.