Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Hoffnung im Kampf gegen eingeschleppte Algen und Krebse
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Hoffnung im Kampf gegen eingeschleppte Algen und Krebse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.04.2013
Rostock

Eingeschleppte Algen, Muscheln und Krebse würden zu großen ökologischen Schäden etwa in der Ostsee führen. Zwar habe die Internationale Meeresorganisation IMO bereits 2004 ein internationales Abkommen zur Behandlung von Ballastwasser verabschiedet. Dies sei jedoch bis heute nicht in Kraft getreten, so das Fraunhofer-Center.

Als Vorreiter auf diesem Gebiet sieht sich die Rostocker Reederei Aida Cruises. Das neueste Schiff der Flotte, die „Aidastella“, verfügt nach Angaben des Unternehmens „über eine hochmoderne Anlage zur Behandlung von Ballastwasser“. Durch die Aufbereitung des Wassers werde verhindert, „dass sich Mikroorganismen über ihre angestammten Gewässer hinaus verbreiten könnten“.

zur Zeitungsseite

axm

Das Kreuzfahrtschiff „Aidabella“ liegt derzeit bei der Bremerhavener Lloyd Werft. Bis Ende dieser Woche habe die Werft Zeit, um die Klassifizierungsarbeiten und einige kleinere Reparaturen an Bord durchzuführen, sagte Werftchef Rüdiger Pallentin.

08.04.2013

Arbeitgeber und Gewerkschaften drängen auf Hilfen aus Berlin für die krisengeschüttelten Werften.

08.04.2013

2500 Seemeilen, 34 Häfen, zwölf Schiffe — darauf ließe sich die seit 1893 bestehende norwegische Postlinie zwischen Bergen und der Ortschaft Kirkenes nahe der russischen Grenze reduzieren.

08.04.2013