Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Kreuzfahrt-Fährschiff geht später in Dienst
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Kreuzfahrt-Fährschiff geht später in Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:54 21.05.2013
Die neuen Kreuzfahrt-Fährschiffe „Stavangerfjord“ (l.) und „Bergensfjord“ auf der Werft von Bergen Group Fosen bei Trondheim. Quelle: Fjord Line

Grund für die Verzögerung: Montage und Tests der Motoren sowie anderer technischer Installationen dauern länger als bisher erwartet, so die Reederei. Das Schwesterschiff „Bergensfjord“ soll im Herbst in Fahrt kommen.

Die beiden Fähren sind die ersten ihrer Art weltweit, die ausschließlich mit CO2-

neutralem Flüssiggas (LNG) statt wie üblich mit Schweröl betrieben werden. „Wir haben uns ganz bewusst für die technisch fortschrittlichste Antriebslösung entschieden. Darum müssen wir jetzt leider auch damit leben, dass die Spezialisten der Werft wider Erwarten noch etwas Zeit benötigen, diese zu installieren und zu testen“, erklärte Ingvald Fardal, Geschäftsführender Vorstand der norwegischen Reederei.

Die Neubauten sind jeweils 170 Meter lang und bieten Platz für 1500 Passagiere und bis zu 600 Pkw. Für Übernachtfahrten stehen 306 Kabinen zur Verfügung.

OZ

Tonnen radioaktives Material an Bord. Das geht aus der Ladeliste des Schiffes hervor, sagte ein Sprecher der Innenbehörde. Danach gehörten auch rund neun Tonnen des gefährlichen Uranhexafluorids zur Ladung sowie rund vier Tonnen Munition.

21.05.2013

Heuer, Polten oder Zeesboote prägten das Bild an der Ostseeküste. Für die letzten Exemplare ist ein „Schau-Magazin“ geplant.

21.05.2013

Sie sind extrem leise und können sehr lange tauchen — U-Boote der Klasse 212A. In Kiel ist kürzlich das sechste hochmoderne U-Boot dieser Klasse für die Deutsche Marine getauft worden.

21.05.2013
Anzeige