Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Kreuzliner werden noch größer
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Kreuzliner werden noch größer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 14.11.2016

Es ist ein Schiff der Superlative: 362 Meter misst die „Harmony of the Seas“, 2747 Kabinen. Um alle Attraktionen an Deck auszuprobieren, reicht eine Woche kaum aus. Seit dem Sommer ist der Riesenpott von Royal Caribbean das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Andere Reedereien rüsten ihre Flotten ebenfalls kräftig auf. Der Trend: Die Schiffe werden immer größer. Vor allem wirtschaftliche Gründe stecken dahinter: „Durch die Größe des Schiffes kann man die Reise für den einzelnen Kunden billiger anbieten“, sagt Helge Grammerstorf vom Kreuzfahrtverband Clia Deutschland. Ein weiterer wichtiger Grund: Auf großen Schiffen kann man durch die Vielzahl an Angeboten mehrere Zielgruppen gleichzeitig ansprechen. Da gibt es den Spa-Bereich für Erwachsene, den Wasserpark für Kinder, das Theater, den Teens-Bereich usw. Das Ende der Fahnenstange ist mit der „Harmony of the Seas“ aber noch nicht erreicht. Royal Caribbean hat weitere Schwesterschiffe bestellt. Und andere Reedereien ziehen nach: Im vergangenen Jahr hat Costa Crociere angekündigt, 2019 und 2020 zwei Schiffe in Dienst zu stellen, die bei der Passagierzahl der „Harmony of the Seas“

Konkurrenz machen werden – 2605 Kabinen sind hier geplant. Auch MSC stößt mit den Schiffen der World-Class-Generation in eine neue Dimension vor. Mehr als 2700 Kabinen soll es hier geben.

OZ

Mehr zum Thema

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

09.11.2016

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

Zahlreiche Veranstaltungen in Greifswald buhlen um Publikum / Hier kommen die Empfehlungen für heute und morgen

12.11.2016

. Der historische Salondampfer „Alexandra“ soll bis Mitte Dezember wieder in der Flensburger Förde kreuzen.

14.11.2016

Fünf Wochen lang haben Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde den tropischen Atlantik vermessen / Ihr Ziel: bessere Wettervorhersagen

14.11.2016

Die Überraschung in der Branche hätte nicht größer sein können: Die drei großen japanischen Containerreedereien Nippon Yusen Kaisha (NYK), Mitsui OSK Lines (MOL) ...

14.11.2016
Anzeige