Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Lloyd-Werft konstruiert nur Yachten
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Lloyd-Werft konstruiert nur Yachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2017

rhaven/Wismar. Der Personalabbau bei der Bremerhavener Lloyd-Werft hat offenbar keine Auswirkungen auf das dortige Design-Zentrum, heißt es aus Betriebsratskreisen. Das im Mai 2016 eröffnete Zentrum sei allerdings nicht mehr für die Konstruktion jener Kreuzfahrtschiffe zuständig, die auf den MV Werften gebaut werden. Lloyd gehört wie die Schiffbaubetriebe in Rostock, Stralsund und Wismar zu Genting. Anfangs seien die Bremerhavener noch für die geplanten Flussschiffe tätig gewesen, inzwischen aber nur noch für Yacht-Aufträge. Für die Konstruktion aller Kreuzfahrtschiffe seien jetzt die MV Werften selber zuständig, wobei sie mit finnischen Experten kooperierten. Im Design-Zentrum sind 80 Konstrukteure tätig. In dem Bereich sei kein Personalabbau geplant, während in anderen Abteilungen 117 von 400 Beschäftigten gehen sollen. Ursprünglich hatte die Werft geplant, mehr als 250 Konstrukteure im Design-Zentrum zu beschäftigen.

Die Geschäftsleitung wollte sich nicht äußern. stg

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Indonesien verlangt nach dem Auffahr-Unfall eines britischen Kreuzfahrtschiffes an einem geschützten Korallenriff Schadenersatz.

20.03.2017

„Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön“ – in diesen Liedklassiker kann nicht jeder, der in See sticht, einstimmen.

20.03.2017

Viele offene Fragen bei Fährreedereien, Häfen und Umweltschützern

20.03.2017
Anzeige