Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Seewirtschaft Nachhaltige Fischerei: Industrie kooperiert
Nachrichten Wirtschaft Seewirtschaft Nachhaltige Fischerei: Industrie kooperiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.09.2016

/Sassnitz. Erstmals haben sich der europäische Fischerei-Verband PFA und die Umweltschutzorganisation Greenpeace auf ein gemeinsames Vorgehen für eine ökologische, ökonomische und sozial nachhaltige pelagische Fischerei geeinigt. Der PFA vertritt auch die vier pelagischen Trawler der deutschen Hochseefischerei. Pelagische Schleppnetze dienen zum Fang von frei im Wasser lebenden Fischen, unter anderem Hering oder Makrele. Die Schleppnetze werden durch sogenannte Trawler durch das freie Wasser gezogen, sind trichterförmig und laufen am Ende in einer Tasche aus, in der die Fische gesammelt werden.

In der gemeinsam unterzeichnete Absichtserklärung versichert der Verband, dass ihre Mitgliedsunternehmen keine Fischerei in bisher unbefischten Gebieten der Arktis und Antarktis betreiben und gemeinsam mit Greenpeace an einer weiteren Verbesserung des Fischereimanagements in Westafrika arbeiten. Bis 2017 soll zudem ein gemeinsamer Code of Conduct zur nachhaltigen Fischerei erstellt werden. Der Vorsitzende des Deutschen Hochseefischereiverbandes Uwe Richter begrüßte die Zusammenarbeit zwischen Greenpeace und der Fischereiindustrie für die kommenden zehn Jahre.

OZ

In Hohen Wangelin erforscht das Institut für Fischerei den Lebenszyklus der Tiere

05.09.2016

Weltweit wird Schiffen von Hanjin Shipping die Einfahrt zu Häfen versperrt

05.09.2016

Die Papenburger Schiffsschmiede baut sich nach und nach ein Imperium auf

29.08.2016
Anzeige