Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schluss mit Schnäppchenpreisen

Rostock Schluss mit Schnäppchenpreisen

Rostocker Flussschiff-Reederei A-Rosa setzt auf Premium-Reisen.

Voriger Artikel
Wunderbare Unterwasserwelt
Nächster Artikel
Yachten und Meer — vom Magier des Augenblicks

A-Rosa-Geschäftsführer Jörg Eichler

Quelle: Reederei

Rostock. A-Rosa geht auf Gegenkurs: Während viele Anbieter von Flusskreuzfahrten Schnäppchenangebote machen, um Passagiere an Bord zu locken, setzt die Rostocker Reederei 2014 auf das Premium-Segment. „Flusskreuzfahrten haben sich jahrelang sehr stark über den Preis vermarktet“, sagte Geschäftsführer Jörg Eichler bei der Vorstellung des neuen Katalogs. A-Rosa setze dagegen lieber auf eine Verbesserung des Angebots: „Auf dem Fluss können Sie Städtereisen machen, einen Kulturtrip, einen Wellnessurlaub oder auch eine Erlebnisreise.“ Passagiere von der Hochseekreuzfahrt abzuwerben wie bisher sei nicht länger das Ziel, so Eichler.

Der Manager hofft, auch neue Zielgruppen anzusprechen, vor allem jüngere Passagiere. Künftig sollen neben sogenannten Best Agern — die Zielgruppe über 50 — auch Paare ab 40 Jahren auf dem Fluss urlauben, Alleinreisende, Familien und Gruppen.

So steht im Katalog 2014 eine sechstägige Familienreise mit Besuchen des Movie Parks in Bottrop und des Europa-Parks in Rust. Hinzugekommen sind aber auch zwei „Donau-

Klassik“-Reisen für Liebhaber klassischer Musik und Reisen mit Gourmetköchinnen an Bord. Neu sind Törns mit zubuchbaren Paketen, etwa mit Golf und Wellness.

Fünf geführte Radwandertouren sollen Fahrradfahrer locken. Auch das Preissystem ist neu: Künftig sind die Angebote an Bord und Land überwiegend inklusive.

Zudem ist 2014 ein neues Schiff buchbar: die „A-Rosa Flora“, die zurzeit auf der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde entsteht. Der Neubau soll auf Rhein, Mosel und Donau eingesetzt werden. Wegen der Möglichkeit, Kabinen untereinander zu verbinden, soll die „Flora“ die Familienreisen übernehmen. Und auch den Schwerpunkt Premium unterstreichen: mit einem 24-Stunden-Butler-Service. Markus Zoepke, Manager für den operativen Betrieb, ist zuversichtlich, 2013 „ein leichtes Umsatzplus“

verzeichnen zu können.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Seewirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.