Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Umschlagsriese verlädt jedes Jahr 14 Millionen Tonnen

Rostock Umschlagsriese verlädt jedes Jahr 14 Millionen Tonnen

Euroports Germany schlägt den Großteil aller Waren im Rostocker Überseehafen um / Vertreter der Konzerngruppe treffen sich heute in der Hansestadt

Rostock. Hafenarbeiter Klaus Hernas (62) hat Ösen und Schrauben im XXL-Format zwischen den Händen: Die Mega-Ausrüstung ist nötig, denn sie sichert eine besonders schwere Ladung ab: einen Windrad-Turm. Der wird von den Kaikanten im Rostocker Seehafen auf einen Frachter gehoben. Dicke Gurte braucht es dafür und zwei Kräne, die den Turm vorsichtig auf das Schiff laden.

Windräder, Düngemittel, Kohle, Öl, Papier, Getreide – der Großteil aller Waren im Rostocker Überseehafen wird unter der Regie von Euroports Germany umgeschlagen. Ihre acht Tochterunternehmen verladen jährlich rund 14 Millionen Tonnen – von Schiffen auf Lastkraftwagen und Züge und umgekehrt. Geschäftsführer ist Gunter Fett. Der Rostocker hat im September 1966 als Lehrling im Überseehafen angefangen. Am heutigen Montag empfängt er in der Hansestadt rund 60 Führungskräfte der Euroports Gruppe. „Die Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Gesellschafter und Eigentümer treffen sich zu einem dreitägigen Diskurs, um sich über nationale und internationale Entwicklungen zu informieren und Projekte zu besprechen.

Das Unternehmen ist gut aufgestellt: Euroports ist ein internationaler Hafenterminalbetreiber mit 25 Terminals in Europa und Asien. Dazu gehören neben Standorten in Deutschland, Finnland, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Bulgarien und der Türkei auch drei Terminals in China. „Insgesamt beschäftigt die Gruppe zurzeit knapp 2600 Angestellte, pro Jahr schlagen sie rund 46 Millionen Tonnen um“, berichtet Gunter Fett. Auch auf Lagerung und Logistik haben sich die Unternehmen spezialisiert.

Im Rostocker Überseehafen ist Euroports seit 2007 mit acht Tochterunternehmen tätig. Jedes hat sich auf ein Arbeitsfeld spezialisiert – zum Beispiel auf das Geschäft mit Düngemitteln. Die sind hauptsächlich für den Export bestimmt, die Anlieferung erfolgt per Bahn und Lkw. In Hallen mit einem Fassungsvermögen von 60000 Tonnen können die Düngemittel – unter anderem Sulfan und Kali – zwischengelagert werden, bis sie mit Förderbändern und einem Schiffsbelader an Bord gebracht werden. Im Jahr beträgt der Umschlag rund 550 000 Tonnen.

Ein Gemeinschaftsunternehmen von Euroports mit Total Deutschland ist die Großtanklager-Ölhafen Rostock GmbH. An sechs Liegeplätzen werden Mineralöle, Treibstoffe und pflanzliche Öle angelandet, gelagert und per Tankwagen, Kesselwagen oder Pipeline weitergeleitet. Letztere sind mit den Raffinerien in Schwedt (Brandenburg), Böhlen (Sachsen) und Leuna (Sachsen-Anhalt) verbunden.

Weitere Spezialfelder der Tochtergesellschaften sind Papier, die Abfertigung der Fähr- und RoRo-Linien sowie greiferfähige Massengütern wie Steinkohle, Baustoffe und Holzhackschnitzel. Stark gewachsen ist das Papier-Geschäft. Das hat sich durch einen finnischen Großkunden im vergangenen Jahr mehr als verdreifacht.

Wie Geschäftsführer Gunter Fett berichtet, sind zurzeit rund 400 Mitarbeiter bei Euroports Germany beschäftigt. Mit ihrer guten Ausbildung und Erfahrung hätten sie dazu beigetragen, den Umschlag deutlich zu steigern.

Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Schwache Testspiele, dazu mitunter schwerwiegende Ausfälle - bei vielen EM-Teilnehmern ist gut eine Woche vor dem EURO-Anpfiff noch Luft nach oben. Immerhin Titelverteidiger Spanien präsentiert sich bereits in Frühform.

mehr
Mehr aus Seewirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.