Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sellering: MV will mehr Geschäfte mit USA  machen
Nachrichten Wirtschaft Sellering: MV will mehr Geschäfte mit USA  machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 27.05.2016

. MV will die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den USA  ausbauen. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) nannte bei einem USA-Wirtschaftstag gestern in Schwerin die erneuerbaren Energien als Beispiel. „Aktuelle Prognosen besagen, dass die Wachstumsraten der erneuerbaren Energien in den USA in den kommenden Jahrzehnten das Wachstum bei anderen Energieträgern deutlich übertreffen werden“, sagte der Regierungschef. Chancen böten sich etwa für die Windkraftindustrie in MV, die zum Teil schon auf dem amerikanischen Markt aktiv sei.

Die Vereinigten Staaten stehen laut Statistischem Amt auf Platz 13 der wichtigsten Außenhandelspartner von MV. Im vorigen Jahr lieferten Unternehmen aus dem Nordosten Waren im Wert von 296 Millionen Euro in die USA – ein Drittel mehr als im Jahr davor. Importiert wurde demnach für 73,5 Millionen Euro. Der Außenhandel mit Russland belief sich trotz Sanktionen auf fast das Doppelte.

Nach Sellerings Worten haben elf Unternehmen im Land amerikanische Eigentümer. Damit seien Investitionen in Höhe von 380 Millionen Euro verbunden. Zu den Firmen gehörten die TRW Airbag Systems in Laage oder Caterpillar Motoren in Rostock. Beim USA-Wirtschaftstag in der IHK in Schwerin loteten rund 80 Wirtschaftsvertreter aus dem Land Möglichkeiten des Handels mit den USA aus.

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hofft auch auf mehr Touristen aus den USA. Im vergangenen Jahr seien 5300 Gäste aus Amerika ins Land gereist. Außerdem seien 55 000 US-Amerikaner auf Kreuzfahrtschiffen in Rostock-Warnemünde angekommen. US-Botschafter John Emerson warb dabei für das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP und bezeichnete es als Chance für den Mittelstand.

Anlass für den USA-Wirtschaftstag war der 200. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin und den Vereinigten Staaten im Jahr 1816.

OZ

Mehr zum Thema

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

26.05.2016

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) erklärt im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG seinen Reformeifer der letzten Jahre, der nicht nur auf Gegenliebe stößt.

23.05.2016

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

26.05.2016

. Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt wird auch die Logistikbranche in den kommenden Jahren vor massive Herausforderungen stellen.

27.05.2016

. Die Universität Rostock und die Fachhochschule Stralsund sind mit selbstgebauten Fahrzeugen beim Wettbewerb für energieeffiziente Autos, dem Shell Eco-Marathon Europe, in London vertreten.

27.05.2016

Die meisten sind in China und Russland tätig, aber auch auf Werften im EU-Land Polen

27.05.2016
Anzeige