Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Senior rast mit Auto in Radlergruppe
Nachrichten Wirtschaft Senior rast mit Auto in Radlergruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 14.05.2018
Vier Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Quelle: Carsten Rehder/archiv
Anzeige
Klein Köris

Ein 81-jähriger Autofahrer ist in Brandenburg in eine Radfahrergruppe gerast. Alle vier Fahrradfahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Die beiden Männer und zwei Frauen seien per Hubschrauber in zwei Berliner und zwei Brandenburger Krankenhäuser geflogen worden.

Das berichtete die Sprecherin der Polizeidirektion Süd, Ines Filohn. Alle vier waren am Abend weiterhin nicht ansprechbar und nicht identifiziert.

Es handele sich um Personen um die 50 Jahre, „wir nehmen an, dass es Urlauber sind“, sagte die Sprecherin. Man kontaktiere alle Pensionen und Fahrradverleihe im Spreewald, um die Identität der Verletzten zu klären.

Die Ursache für den schweren Unfall am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 179 war am Abend noch nicht geklärt. „Die Radfahrer sind allem Anschein nach rechts gefahren. Es ist völlig unklar, warum sie von dem Auto erfasst wurden“, sagte die Sprecherin.

Zeugen hätten ausgesagt, dass der Autofahrer zu weit rechts gefahren sei und die vier Radfahrer am Rand der Bundesstraße in voller Fahrt von hinten getroffen habe, sagte Filohn. Der 81-jährige Unfallverursacher erlitt laut Polizeimitteilung einen Schock und musste stationär behandelt werden. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

dpa

Die Einführung des neuen Abgas-Teststandards WLTP könnte zu Lieferproblemen bei Volkswagen führen. Die Umstellung ist aufwendig für den Autohersteller.

13.05.2018

Wie viel verbrauchen Autos wirklich, uns was stoßen sie an Abgasen aus? Der neue Prüfzyklus WLTP soll realistischere Antworten liefern. Für Autobauer ist die Umstellung aufwendig - auch für VW. Die Debatte um die Aufarbeitung von „Dieselgate“ geht nebenbei weiter.

14.05.2018

Satte Preisanstiege: Wer dieser Tage tankt, wird ordentlich zur Kasse gebeten. Der Benzinpreis ist so hoch, wie schon seit drei Jahren nicht mehr. Grund dafür sind die hohen Rohölpreise.

13.05.2018
Anzeige