Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Singapur schließt Schweizer Bank wegen Beteiligung an Geldwäsche
Nachrichten Wirtschaft Singapur schließt Schweizer Bank wegen Beteiligung an Geldwäsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 24.05.2016
Anzeige
Singapur

Die Schweizer BSI-Bank muss wegen Beteiligung an Geldwäsche-Geschäften in Singapur schließen. Das ordnete die Aufsichtsbehörde MAS am Dienstag an.

Gegen sechs Manager werde ermittelt, teilte die Behörde mit. Sie nannte „schwere Verstöße gegen die Bestimmungen gegen Geldwäsche, schlechte Überwachung des Geschäftsgebarens und schwerwiegendes Fehlverhalten einiger Mitarbeiter“.

Die auf Vermögensverwaltung spezialisierte Bank war im Zusammenhang mit einer Korruptionsuntersuchung rund um den malaysischen Staatsfonds 1MDB ins Visier der Ermittler geraten. Sie ist seit 2005 in Singapur tätig.

dpa

Mehr zum Thema

Die Deutsche Bank müht sich nach einem turbulenten Jahr um bessere Zeiten. Altlasten und Skandale lähmen den Neuanfang. Vorstand und Aufsichtsrat zeigen sich zuversichtlich - doch viele Aktionäre haben das Vertrauen verloren.

20.05.2016

Den Verdächtigen Manfred S. können die Fahnder nicht mehr befragen. Sein privates Umfeld ahnte nichts von einem Doppelleben. Daher suchen die hessischen Ermittler nach Zeugen für die dunkle „andere Seite“ des 67-Jährigen.

20.05.2016

Denkzettel für die Deutsche-Bank-Führung: Beim Aktionärstreffen fällt das neue Vergütungsmodell für den Vorstand durch. Belastet wird der Neuanfang nach turbulenten Zeiten auch von Altlasten und Skandalen.

21.05.2016

Kranke Flüchtlinge, ökonomische Zwänge, der Preis von Arzneimitteln - wichtige Themen stehen beim Ärztetag an. Doch wie sehr stört innerärztlicher Streit die Mediziner dabei?

24.05.2016

. Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) will VW zu weiteren Ermittlungen im Abgas-Skandal zwingen.

24.05.2016

Unternehmer und Landesregierung bitten zum Gespräch, auch Bundesminister Gabriel reist an / MV-Außenhandel mit dem großen Nachbarn ist weiter gesunken

24.05.2016
Anzeige