Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft So reich sind die Deutschen wirklich
Nachrichten Wirtschaft So reich sind die Deutschen wirklich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.03.2016

Die Menschen in Deutschland werden vermögender — zumindest im Schnitt. Das ist ein Ergebnis der Bundesbank-Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“, die die Notenbank zum zweiten Mal durchgeführt hat und deren Daten gestern veröffentlicht wurden. 4461 repräsentativ ausgewählte Haushalte gaben von April bis November 2014 Auskunft zu ihrem Vermögen und ihren Schulden. Hochgerechnet auf 40 Millionen Haushalte ergibt sich ein durchschnittliches Bruttovermögen von 240200 Euro. In der ersten Erhebung für 2010 waren es noch 222200 Euro.

Abzüglich von Schulden bleibt ein Nettovermögen von 214 500 (2010: 195200) Euro.

Weil Extremwerte die Durchschnittswerte stark beeinflussen, halten die Bundesbank-Forscher eine andere Auswertung für aussagekräftiger: den Medianwert. Dabei werden die Haushalte in eine reichere und eine ärmere Hälfte geteilt. Diese Werte liegen deutlich niedriger: brutto bei 77200 (2010: 67900) Euro, netto bei 60400 (51400) Euro. Etwa die Hälfte der Haushalte war verschuldet (45 Prozent). Auf der anderen Seite gehören den reichsten zehn Prozent 59,8 (2010: 59,2) Prozent des Nettovermögens, während fast drei Viertel der privaten Haushalte 2014 nur über ein unterdurchschnittliches Nettovermögen verfügten.

OZ

Mehr zum Thema

Von der Landespolitik frustriert, hängt Dennis Gutgesell heute seinen Job als Vizelandrat an den Nagel

17.03.2016
Greifswald Greifswald/Stralsund - OZ LESERBRIEFE

Pastoren, Historiker und andere bereiten das Reformationsjubiläum 2017 in Vorpommern vor — und wollen zeigen: Viele Veränderungen ziehen sich bis in die Gegenwart

18.03.2016

Mehr als 30 Jahre Politik, zehn Jahre FDP-Chef, vier Jahre Außenminister - Guido Westerwelle gehörte zu den prägenden Gestalten der deutschen Politik. Jetzt ist er mit nur 54 Jahren an den Folgen von Blutkrebs gestorben.

25.03.2016

Nach sehr gutem Jahr 2015 dämpft Rostocker Windanlagenbauer die Erwartungen leicht / Börsenexperten weiter optimistisch

22.03.2016

Vorpommersche Unternehmer gründen in Kairo ein Gemeinschaftsunternehmen / Deutsches Know-how am Nil gefragt

22.03.2016

Die Deutsche Bank kommt nicht zur Ruhe. Nun hat die US-Ratingagentur Moody's dem Geldhaus angedroht, seine Einschätzung der Kreditwürdigkeit der Bank zu senken.

22.03.2016
Anzeige