Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sorten- und Devisenkurse am 10.05.2016 um 16:34 Uhr
Nachrichten Wirtschaft Sorten- und Devisenkurse am 10.05.2016 um 16:34 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 10.05.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 10.05.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro):

Sortenkurse

Devisenkurse

Ankauf

Verkauf

Geld/Ankauf

Brief/Verkauf

USA

1 USD

0,851

0,908

0,8779

0,8780

Großbritannien

1 GBP

1,225

1,308

1,2679

1,2682

Kanada

1 CAD

0,647

0,709

0,6778

0,6779

Schweiz

100 CHF

87,683

93,386

90,1144

90,1551

Dänemark

100 DKK

12,958

13,990

13,4398

13,4407

Norwegen

100 NOK

10,243

11,227

10,6964

10,6992

Schweden

100 SKR

10,330

11,317

10,7792

10,7827

Japan

100 YEN

0,774

0,841

0,8046

0,8050

Australien

1 AUD

0,619

0,683

0,6463

0,6464

Tschech.Rep.

100 CZK

3,459

3,996

3,6978

3,7019

Türkei

100 LTK

27,886

32,535

29,8320

29,8775

Polen

100 PLN

20,985

24,194

22,6188

22,6342

Ungarn

100 HUF

0,280

0,343

0,3170

0,3173

Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise Stand: 10.05.2016 16:34 Uhr

dpa

Mehr zum Thema

Die Verwirrung um den angeblichen Erfinder der Digital-Währung Bitcoin wird noch ein Stück größer.

11.05.2016

Geldautomaten in Harare sind oft pleite. Simbabwe nutzt den US-Dollar, aber es fehlt an Bargeld. Nun sollen Schuldscheine die Wirtschaftspolitik des 92-jährigen Präsidenten Mugabe retten.

06.05.2016

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 6.05.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

06.05.2016

In der Debatte um das Schmähgedicht von Jan Böhmermann hat Springer-Chef Mathias Döpfner Partei für den Satiriker ergriffen. Der türkische Präsident Erdogan ging deshalb juristisch gegen ihn vor. Doch das Gericht stellt sich nun auf Döpfners Seite.

11.05.2016

Die Metall-Tarifverhandlungen sind am Montag gut vorangekommen. Nun wollen IG Metall und Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen den Sack zumachen.

11.05.2016

Billigimporte aus China und Überkapazitäten - die Krise der Stahlkonzerne trifft nun auch Thyssenkrupp. Langsam steigen die Preise zwar wieder. Doch die Erholung schlägt sich noch nicht in der Bilanz des Konzerns nieder.

11.05.2016
Anzeige