Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sorten- und Devisenkurse am 21.06.2016
Nachrichten Wirtschaft Sorten- und Devisenkurse am 21.06.2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 21.06.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 21.06.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro):

Sortenkurse

Devisenkurse

Ankauf

Verkauf

Geld/Ankauf

Brief/Verkauf

USA

1 USD

0,857

0,913

0,8870

0,8871

Großbritannien

1 GBP

1,262

1,346

1,3051

1,3055

Kanada

1 CAD

0,661

0,724

0,6920

0,6922

Schweiz

100 CHF

89,347

95,159

92,3617

92,4044

Dänemark

100 DKK

12,965

13,997

13,4472

13,4481

Norwegen

100 NOK

10,233

11,217

10,6677

10,6753

Schweden

100 SKR

10,296

11,280

10,7410

10,7474

Japan

100 YEN

0,810

0,880

0,8475

0,8479

Australien

1 AUD

0,638

0,704

0,6628

0,6630

Tschech.Rep.

100 CZK

3,455

3,991

3,6917

3,6978

Türkei

100 LTK

28,489

33,239

30,4841

30,5390

Polen

100 PLN

21,141

24,374

22,6958

22,7211

Ungarn

100 HUF

0,281

0,345

0,3177

0,3181

Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise Stand: 21.06.2016 16:34 Uhr

dpa

Mehr zum Thema

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 17.06.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

17.06.2016

Die offenbar gewachsene Zustimmung für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union (EU) hat den Eurokurs und das britische Pfund beflügelt.

21.06.2016

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 20.06.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

20.06.2016

Die Sorge war groß, das Bundesverfassungsgericht könnte einen zentralen Baustein der Euro-Rettung kippen. Das tun die Richter zwar nicht - trotzdem hat das EZB-Urteil Folgen.

22.06.2016

Die Lage an den internationalen Wertpapierbörsen am 21.06.2016 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): * Vortagesstand Quelle: Reuters/oraise Stand: 21.06.2016 ...

21.06.2016

Entspannung, aber keine Entwarung für Griechenland. Das Land hat zwar das Schlimmste überstanden. Es muss aber Reformen weiter umsetzen. Dann werden auch Investitionen kommen, die das Land bitternötig hat.

22.06.2016
Anzeige