Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Städte- und Gemeindebund: Mietpreisbremse wenig wirksam
Nachrichten Wirtschaft Städte- und Gemeindebund: Mietpreisbremse wenig wirksam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 02.03.2018
Trotz Mietpreisbremse stiegen die Durchschnittsmieten allein 2017 bundesweit um über vier. Quelle: Hannibal Hanschke
Anzeige
Frankfurt/Main

Knapp drei Jahre nach der Einführung hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Mietpreisbremse als wenig wirksam kritisiert. „Die Mietpreisbremse kann allenfalls die Symptome des Mietpreisanstiegs lindern“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der Deutschen Presse-Agentur.

Das Problem sei weiter, dass der Neubau den Bedarf von 400.000 Wohnungen pro Jahr bei weitem nicht decken könne. „Gegen die Wohnungsnot in Deutschland ist mit ordnungspolitischen Mitteln wenig auszurichten“, sagte Landsberg.

In begehrten Städten würden es Mieter zudem kaum wagen, wegen unrechtmäßiger Mietsteigerungen einen Konflikt mit ihrem Vermieter einzugehen. „Wenn 60 oder 80 Bewerber auf eine Wohnung kommen, sind die Leute froh, wenn sie überhaupt den Zuschlag bekommen und wollen ihre Beziehung zum Vermieter nicht riskieren.“

Trotz Mietpreisbremse seien die Durchschnittsmieten allein 2017 bundesweit um über vier Prozent gestiegen. Um gegenzusteuern, müssten „im großen Stil“ Sozialwohnungen entstehen und Bauland schneller ausgewiesen werden, sagte Landsberg. Zudem sei Bauen wegen der vielen Energievorschriften zu teuer und mit 16 verschiedenen Landesbauordnungen gerade für serielles Bauen zu komplex.

Die Mietpreisbremse wurde am 5. März 2015 im Bundestag beschlossen, im folgenden Juni trat sie in Kraft. Sie sieht vor, dass Vermieter die Miete beim Bewohnerwechsel um maximal zehn Prozent über die ortsübliche Vergleichsmiete anheben dürfen. Angesichts der vielerorts stark steigenden Mieten wollen SPD und Union das Gesetz in einer großen Koalition verschärfen.

dpa

Mehr zum Thema

Sessel oder Couches werden täglich benutzt. Dementsprechend sollten die Textilbezüge auch ab und zu gereinigt werden. Allerdings gilt es auf das richtige Mittel dafür zu achten.

26.02.2018

Wohnungseigentümer wissen es: Das WEG-Recht ist kompliziert. Um die Rechte aller Eigentümer zu wahren, müssen viele Vorschriften eingehalten werden. In manchen Fällen können Mängel allerdings auch im Nachhinein behoben werden.

27.02.2018

Wenn im heimischen Kühlfach das Eis mal wieder zentimeterdick an den Schubladen hängt, wird es Zeit, das Gerät abzutauen. Da kommt der kalte Winter wie gerufen.

28.02.2018

Im ersten Sommer nach der Air-Berlin-Pleite ist das Angebot an Flügen nicht kleiner geworden. Die meisten Airlines bieten zusätzliche Starts von deutschen Flughäfen an - mit einem klaren Gewinner.

02.03.2018

Die deutschen Kohlekraftwerke in der sogenannten Sicherheitsreserve mussten noch nie aktiviert werden.

02.03.2018

Das US-amerikanische Unternehmen Kentucky Fried Chicken will in Deutschland stark expandieren und die Zahl seiner Filialen verdreifachen. Auch andere Fastfood-Riesen planen einen flächendeckenden Ausbau.

02.03.2018
Anzeige