Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Starinvestor Buffett mit seltenem Quartalsverlust
Nachrichten Wirtschaft Starinvestor Buffett mit seltenem Quartalsverlust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 05.05.2018
Warren Buffett (M.) hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway einen seltenen Verlust vermeldet. Quelle: Nati Harnik/ap
Anzeige
Omaha

Staranleger Warren Buffett hat beim jährlichen Aktionärstreffen seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway einen seltenen Verlust vermeldet. Im ersten Quartal fiel unter dem Strich ein Minus von 1,2 Milliarden Dollar (1,0 Mrd Euro) an, wie das Unternehmen mitteilte.

Im Vorjahreszeitraum hatte es noch einen Gewinn von 4,1 Milliarden Dollar gegeben. Der starke Rückgang lag allerdings allein an einer neuen Bilanzierungsmethode, bei der der Marktwert bislang unrealisierter Investments fortlaufend ausgewiesen werden muss. Der operative Gewinn legte hingegen von 3,6 Milliarden auf 5,3 Milliarden Dollar zu.

Dennoch lief es im Tagesgeschäft zuletzt weniger rund. Die Erlöse sanken von 64,4 Milliarden auf 58,5 Milliarden Dollar, was insbesondere an gesunkenen Prämien in Berkshire Hathaways großer Versicherungssparte lag.

Im Vordergrund der von den Besuchern als „Woodstock des Kapitalismus“ bezeichneten Hauptversammlung stehen ohnehin weniger die Zahlen als vielmehr der Starkult um den inzwischen 87-jährigen Börsen-Guru Buffett. Zehntausende Aktionäre aus der ganzen Welt pilgern jedes Jahr in dessen Heimatstadt Omaha im US-Bundesstaat Nebraska, um das Wochenende in der Nähe ihres Idols verbringen zu können.

dpa

Mehr zum Thema

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit der Türkei tiefer in den sogenannten Ramschbereich herabgestuft.

03.05.2018
Politik Fragen und Antworten - Der Milliardenpoker beginnt

Fast 29 Monate brauchte die EU beim letzten Mal, um sich auf einen neuen Sieben-Jahres-Plan für ihre Finanzen zu einigen. Ermöglicht der von Günther Oettinger vorgelegte Vorschlag für den Zeitraum 2021 bis 2027 ein schnelleres Verfahren?

03.05.2018

Der Abgas-Skandal bedeutete einen Absturz - auch für den langjährigen Volkswagen-Lenker Martin Winterkorn. Lange war es relativ ruhig um den Ex-Chef. Doch plötzlich kehrt die Affäre mit voller Wucht zurück.

05.05.2018

Muss Ex-VW-Chef Martin Winterkorn dem Konzern Schadenersatz zahlen, den er viele Jahre lang geleitet hat? Der Aufsichtsrat von Volkswagen prüft das derzeit - und das muss er auch.

05.05.2018

Die Politik plant schon länger ein Logo, das Kunden beim Fleischkauf zeigen soll, wenn Tiere bessere Bedingungen im Stall hatten. Nun legt die neue Ministerin erste Vorstellungen vor - und ändert einiges.

05.05.2018

Der Volkswagen-Konzern will für den Milliarden-Schaden im Dieselskandal seinen Ex-Chef Martin Winterkorn haftbar machen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Der ehemalige Auto-Manager könnte damit vor dem Ruin stehen.

05.05.2018
Anzeige