Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Starker Urlauber- und Ausflugsverkehr sorgt für lange Staus
Nachrichten Wirtschaft Starker Urlauber- und Ausflugsverkehr sorgt für lange Staus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 30.05.2016
Anzeige
Nürnberg/München

Mehrere Rückreisewellen haben die Fahrt auf vielen Autobahnen zu einer Geduldsprobe gemacht. Bis zum späten Nachmittag hab es nach ADAC-Beobachtungen bundesweit rund 1500 Staus - drei Mal so viele wie am Samstag.

„Zum einen gehen in Bayern und Baden-Württemberg die Ferien zu Ende. Dann kommen noch die Kurzurlauber dazu, die das lange Fronleichnams-Wochenende genutzt haben, und schließlich drängen auch die Sonntagsausflügler auf die Autobahnen“, sagte ADAC-Sprecher Jochen Oesterle.

Bundesweit registrierte der Automobilclub am Sonntagnachmittag über 20 Staus mit einer Länge von 10 Kilometern und mehr. Den längsten Stau gab es auf A7 Hamburg-Hannover zwischen Schneverdingen und Schwarmstedt. Dort staute sich der Verkehr auf bis zu 23 Kilometern. Viel Geduld brauchten Autofahrer auch auf der A7 Flensburg-Hamburg zwischen Quickborn und Elbtunnel; dort stockte der Verkehr auf 18 Kilometern Länge. Fazit des ADAC: „Im Süden gab es mehr, aber dafür kürzere Staus. Im Norden waren dafür die Staus länger“.

Gemessen am hohen Verkehrsaufkommen am Sonntag ging es laut ADAC am Samstag auf Deutschlands Fernstraßen vergleichsweise ruhig ab. Am Samstag hatte der Autoclub 522 Staus mit einer Gesamtlänge von 1005 Kilometern registriert. Im Vorjahr waren es am vergleichbaren Samstag 475 Staus gewesen.

dpa

Mehr zum Thema

Angefangen hat alles mit dem „Hühnerschreck“. So hieß zu DDR-Zeiten ein Fahrrad mit Hilfsmotor, mit dem viele knatternd durchs Dorf fuhren. 1986 hat Detlef Pasenau so ein Gefährt zusammengeschraubt. Der Beginn einer Sammelleidenschaft.

04.07.2016

Landkreis kontrolliert anonym Geschwindigkeit zwischen Zempin und Koserow / Fazit: Großteil der Autofahrer fährt langsamer als vorgeschrieben

27.05.2016

Neue Radschnellwege könnten von Warnemünde bis Hauptbahnhof und Dierkow führen / Hansestadt sei Vorreiter, lobt Minister Pegel (SPD) / Förderung beträgt 15 000 Euro

27.05.2016

Noch stecken viele Flüchtlinge im Asylverfahren. Sobald das abgeschlossen ist, beginnt für sie die Jobsuche. Viele werden erst einmal arbeitslos sein. In der Statistik werde das vom Spätsommer an ablesbar sein, sind Volkswirte überzeugt.

30.05.2016

Das ZDF hat sich am Morgen im Programm vertan und statt einer Kindersendung einen Horrorfilm gesendet.

30.05.2016

Massive Rentenkürzungen, Steuererhöhungen vom Kaugummi bis zur Immobilie - und trotzdem sind die Kassen leer. Athen spürt die Sparmaßnahmen: Die Bürger kommen nicht hinterher.

30.05.2016
Anzeige