Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Start-up-Fonds soll Digitalisierung bei Bahn voranbringen
Nachrichten Wirtschaft Start-up-Fonds soll Digitalisierung bei Bahn voranbringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 22.08.2016
Anzeige
Berlin

Ein Start-up-Fonds soll bei der Deutschen Bahn Investitionen in innovative Projekte vereinfachen. Dies sagte ein Sprecher des Konzerns am Samstag in Berlin, ohne Details zu nennen.

Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ vorab darüber berichtet. Dem Magazin zufolge wird der Fonds vom Herbst an entsprechende Finanzmittel bereitstellen. Ziel sei eine „übergeordnete Mobilitätsplattform“, um Verkehrsangebote verschiedener Anbieter miteinander zu vernetzen.

Damit solle der Versuch unternommen werden, das Entstehen einer von der Bahn unabhängigen Anbieter-Plattform zu verhindern, erklärte der Sprecher. Als Negativbeispiel nannte er die Entwicklung von Buchungsplattformen für Hotels, durch die der direkte Kundenkontakt verloren gehen könne.

Das Thema Digitalisierung genieße schon seit längerer Zeit einen hohen Stellenwert für die Deutsche Bahn. Beispiele dafür seien bisherige Projekte wie das autonome Fahren oder die digitalisierte Meldung von Weichenstörungen. Beim oft kritisierten WLAN-Angebot will die Bahn die Versorgung verbessern. Spätestens Ende 2016 sollen die Kunden in allen ICE-Zügen auch in der zweiten Klasse einen kostenfreien Zugang erhalten. „Bis Ende des Jahres werden alle ICE umgerüstet“, hatte Konzernchef Rüdiger Grube Ende Juni gesagt.

dpa

Mehr zum Thema

In einigen Bundesländern naht das Ende der Ferien. Damit sind Staus auf den Autobahnen vorprogrammiert. Vor allem im Westen Deutschlands wird mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen gerechnet.

22.08.2016

Schwarz, schlicht, funktional - über den Sicherheitsgurt machen sich die wenigsten Autofahrer Gedanken. Er ist halt da. Dabei sind die Lebensretter der neuesten Generation intelligente Helfer, die maßgeblich zur Insassensicherheit beitragen.

02.11.2016

Die vor einem Jahr beschlossene Bußgelderhöhung von 40 auf 60 Euro scheint potenzielle Schwarzfahrer laut einer Umfrage nicht zu beeindrucken.

20.08.2016

Ärger mit dem Meister, Probleme in der Berufsschule - für manche Lehrlinge ist die Ausbildung bereits beendet, noch bevor sie richtig begonnen hat. Sich trotzdem durchzubeißen, dabei will ihnen die Bundesagentur helfen - mit dem Projekt „Assistierte Ausbildung“.

22.08.2016

Viele sind jung und hochmotiviert - dennoch zögert so manches Unternehmen mit der Einstellung von Flüchtlingen. Zu groß ist die Sorge, dem neuen Mitarbeiter könnte bald schon die Ausweisung drohen. Jetzt wünscht sich auch Bundesagentur-Chef Weise mehr Klarheit.

21.08.2016

Ägypten, Tunesien und Nizza: Der Terror verunsichert viele Urlauber. Dazu kommen Putschversuch und Ausnahmezustand in der Türkei. Das als sicher gelobte Schwarzmeerland Bulgarien erwartet nun eine Supersaison 2016.

21.08.2016
Anzeige