Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
Nachrichten Wirtschaft Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 16.05.2017
Eine Fähre liegt im Hafen von Piräus bei Athen. Quelle: Petros Giannakouris
Anzeige
Athen

Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt heute in einen 48-stündigen Streik getreten.

Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen Journalisten legten heute für 24 Stunden die Arbeit nieder.

Die Folge des Seeleute-Streiks: In der Ägäis und im Ionischen Meer ist am Dienstag keine Fähre ausgelaufen, wie die Küstenwache mitteilte. Inseln ohne Flughafen werden damit am Dienstag und Mittwoch praktisch von der Außenwelt abgeschnitten bleiben. Wegen des Journalistenstreiks gab es im Radio und Fernsehen keine Nachrichten. Am Mittwoch werden dann auch keine Zeitungen erscheinen. 

Die Streikenden protestierten damit unter anderem gegen neue geplante Rentenkürzungen und die in ihrer Branche weit verbreitete Schwarzarbeit, wie die Gewerkschaft der Seeleute (PNO) mitteilte. In Griechenland wird am Mittwoch und Donnerstag mit Streiks auch in anderen Bereichen wie im Nahverkehr und beim Staat gerechnet.

Am Donnerstag soll das griechische Parlament ein neues Sparpaket billigen, das Rentenkürzungen und Steuererhöhungen in Höhe von gut 4,9 Milliarden Euro beinhaltet. Es ist Voraussetzung für weitere Finanzspritzen seitens der Gläubiger des Landes. Griechenland muss im Juli mehr als sieben Milliarden Euro Schulden bei der Europäischen Zentralbank und beim Internationalen Währungsfonds begleichen.

dpa

Mehr zum Thema

Ob Klamauk mit Guildo Horn und Stefan Raab, der Triumph von Lena oder die letzten Plätze für Ann Sophie und Jamie-Lee - für das deutsche TV-Publikum war er dabei: ESC-Kommentator Peter Urban. Jetzt wartet sein 20. Finale. Kein Kollege macht den Job so lange wie er.

13.05.2017

Ein Vergleich kann sich lohnen: Nicht immer ist die Reservierung über ein Hotelbuchungsportal die günstigste Variante. Hoteliers buhlen mit Rabatten um Kunden - noch sind allerdings nicht alle rechtlichen Fragen geklärt.

15.05.2017

Wer an der Ägäis Urlaub macht, gelangt mit den örtlichen Fähren von Insel zu Insel. Doch ein Streik der Seeleute könnte nun viele Reisepläne durchkreuzen.

15.05.2017

Das Gericht der Europäischen Union hat die Position der Europäischen Zentralbank gestärkt. Eine Klage der Landeskreditbank Baden-Württemberg, die per Ausnahmegenehmigung einer Zwangsaufsicht durch die EZB entgehen wollte, wurde abgelehnt.

16.05.2017

Der zweitgrößte US-Autobauer Ford plant laut einem Zeitungsbericht massiven Personalabbau.

16.05.2017

200.000 Mitarbeiter hat Ford weltweit – rund jeder Zehnte davon soll bald entlassen werden. Der weltweit zweitgrößte Autobauer plant einen massiven Stellenabbau.

16.05.2017
Anzeige