Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Studie: Macht Digitalisierung krank?
Nachrichten Wirtschaft Studie: Macht Digitalisierung krank?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 27.09.2016
Anzeige
Berlin

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt sind Gegenstand einer neuen Studie, die heute in Berlin vorgestellt wird.

Im Auftrag der Zeitung „Bild am Sonntag“ und der Krankenkasse Barmer GEK hat die Universität St. Gallen die Frage untersucht, welche Chancen und Risiken zunehmend digitale Abläufe auf die Gesundheit der Beschäftigten haben.

Auch Arbeitsministerin Andrea Nahles wird an einer Diskussionsrunde zum Thema teilnehmen. Die SPD-Politikerin will im November ein Weißbuch zum Thema Arbeiten 4.0 vorlegen, also zum Arbeiten in der Digitalära. Geplant sind unter anderem Vorschläge zu Gestaltung der Arbeitszeit.

dpa

Mehr zum Thema

Niedrige Energiepreise halten die Inflation im Keller. Beschäftigte haben dadurch mehr von Lohnerhöhungen.

23.09.2016

Viele hatten spätestens im kommenden Jahr mit steigenden Arbeitslosenzahlen gerechnet - und dabei auf die steigende Zahl erwerbsloser Flüchtlinge verwiesen. Glaubt man den jüngsten Prognosen von Arbeitsmarktforschern kommt es nun doch anders.

23.09.2016

Ob Brexit, schwächere Konjunktur oder Job suchende Flüchtlinge - ganz einig sind sich Bankenvolkswirte nicht, was den Arbeitsmarkt 2017 stärker belasten wird. Dass die Arbeitslosigkeit steigt, bezweifeln sie aber nicht - anders als etwa Arbeitsmarktforscher.

26.09.2016

. Terror und politische Unsicherheit in wichtigen Zielländern machen der Tourismusbranche zu schaffen.

27.09.2016

. Die kriselnde Fluggesellschaft Air Berlin steht Insidern zufolge kurz vor der Halbierung.

27.09.2016

Bei den World Beer Awards in London gewinnt die Insel-Brauerei Rügen acht Medaillen / Auch die Störtebeker Braumanufaktur in Stralsund schneidet gut ab

27.09.2016
Anzeige