Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Stuttgart 21 könnte mehr als acht Milliarden Euro kosten
Nachrichten Wirtschaft Stuttgart 21 könnte mehr als acht Milliarden Euro kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 25.01.2018
Bauarbeiter auf der Bausstelle des Bauprojekts für den neuen Hauptbahnhof Stuttgart 21 in Stuttgart.  Quelle: Sebastian Gollnow/archiv
Berlin

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte noch später fertig werden als zuletzt geplant und am Ende 8,2 Milliarden Euro kosten. Entsprechende Informationen von „Spiegel Online“ wurden im Umfeld des Aufsichtsrats bestätigt.

Demnach könnte der Vorstand dem Gremium am Freitag vorschlagen, den Bahnhof statt im Jahr 2021 erst 2025 zu eröffnen. Erst im November war bekannt geworden, dass die Kosten für den unterirdischen Durchgangsbahnhof und Anschlussstrecken um 1,2 Milliarden Euro auf 7,6 Milliarden Euro steigen.

Schon damals war die Rede davon, die Eröffnung zu verschieben - zunächst auf 2024 - und weitere 300 Millionen Euro als Risikopuffer einzuplanen. Nun kursiere auch die Summe von 500 Millionen Euro, hieß es am Donnerstag. Mit Zusatzaufwendungen für die neuerliche Verzögerung könnte sich der Kostenrahmen damit auf 8,2 Milliarden Euro dehnen. Zu den Kostentreibern bei dem Projekt zählen gestiegene Baupreise und Probleme mit dem Baugrund.

dpa

Mehr zum Thema
Nach Orkan «Friederike» - Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen

Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief „Friederike“ komplett zum Erliegen. Fahrgast-Lobbyisten fordern: Pflanzt mehr Büsche neben den Gleisen!

21.02.2018
Nach Sturmtief «Friederike» - Bahn will mehr Geld in Sturmsicherheit investieren

Die Bahn will nach der deutschlandweiten Einstellung des Fernverkehrs während des Orkantiefs „Friederike“ sturmsicherer werden.

22.02.2018

Der ADAC hat im vergangenen Jahr in Deutschland rund 723 000 Staus registriert - mehr als je zuvor. Im Vorjahr hatte der Autoclub 694 000 Stauereignisse auf deutschen Autobahnen gemeldet.

23.01.2018

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat auf dem Weltwirtschaftsforum mit Nachdruck um ausländisches Kapital geworben. Dazu kündigte Poroschenko in Davos Steuerreformen an.

25.01.2018

Verdienen deutsche Arbeitnehmer im gleichen Beruf in Bremen genauso viel wie in Hessen? Wie der Gehaltsatlas 2018 zeigt, gibt es deutschlandweit nach wie vor starke regionale Unterschiede in der Bezahlung. In einigen Bundesländern erhalten Arbeitnehmer für denselben Beruf ein Viertel weniger Gehalt.

25.01.2018

Material vom Lohn abziehen, Bereitschaft nicht bezahlen: Solche Tricksereien beim gesetzlichen Mindestlohn flogen 2017 häufiger auf. Doch Kritiker warnen: Es ist nur die Spitze des Eisbergs.

25.01.2018