Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Suche nach Tengelmann-Chef: Hoffen auf Zufallsfund
Nachrichten Wirtschaft Suche nach Tengelmann-Chef: Hoffen auf Zufallsfund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 19.04.2018
Der Tengelmann-Chef war am vergangenen Samstag allein zu einer Skitour aufgebrochen. Quelle: Dominic Steinmann/keystone
Zermatt

Bei der weiteren Suche nach dem mit hoher Wahrscheinlichkeit verunglückten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub setzen die Einsatzkräfte in den Schweizer Alpen jetzt vor allem auf einen Zufallsfund.

„Wenn zum Beispiel ein Bergführer etwas entdecken würde, würde sofort wieder ausgerückt werden“, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Wallis am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit seien jedoch alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Eine gezielte Suche sei möglicherweise sogar erst nach der Schneeschmelze möglich.

Haubs Familie hatte am Freitag mitgeteilt, sie habe die Hoffnung aufgegeben, den vermissten Milliardär noch lebend zu finden. Nach mehr als sieben Tagen „in den extremklimatischen Bedingungen eines Gletschergebietes“ bestehe keine Überlebenswahrscheinlichkeit mehr, hieß es in einer Tengelmann-Erklärung im Namen der Familie.

Die sogenannte Überlebendensuche wurde inzwischen auf eine Bergungssuche umgestellt. Dabei gehen die Helfer unter anderem nicht mehr allzu hohe Risiken ein. Haub war am vergangenen Samstagmorgen allein zu einer Skitour am Klein Matterhorn aufgebrochen und am Nachmittag nicht wie verabredet ins Hotel in Zermatt zurückgekehrt.

dpa

Mehr zum Thema

Der Milliardär Karl-Erivan Haub war am Samstag von einer Skitour am Matterhorn nicht zurückgekehrt. Eine großangelegte Suchaktion nach dem 58-jährigen Unternehmer blieb bislang erfolglos. Der Staatsanwalt schließt auch ein Verbrechen nicht aus.

17.04.2018

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub ist bei einer Skitour in den Schweizer Alpen spurlos verschwunden - ist das Bergsteigen mit Ski gefährlich?

14.04.2018

Schlechtes Wetter behindert die Suche nach dem vermissten Tengelmann-Chef Haub. Die Retter stehen aber weiter bereit. Wie lange gesucht wird, entscheidet vor allem die Familie.

17.04.2018

Im Fernverkehr kann die Deutsche Bahn ihre Züge allein durch schnelleres Fahren oft nicht pünktlicher machen.

19.04.2018

Tesla-Chef Elon Musk hat eingeräumt, dass die Produktionsprobleme beim neuen Elektroauto Model 3 von einer übertriebener Automatisierung verschärft wurden.

18.04.2018

Die Radio-Debatte geht weiter: Nachdem 40 UKW-Sender kurz vor der Abschaltung standen, prüft nun die Bundesnetzagentur, ob die Käufer der Antennen einer Marktregulierung unterliegen.

14.04.2018