Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft „Superstar“-Staffel endet mit Rekordtief
Nachrichten Wirtschaft „Superstar“-Staffel endet mit Rekordtief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.05.2016
-

Damit kam die Castingshow, in der Prince Damien Ritzinger (25) aus München zum Superstar gekürt wurde, nur auf den dritten Platz des TV-Programms. Wie im vergangenen Jahr moderierte Oliver Geissen die Show, die in ihrer 13. Staffel die Altershöchstgrenze für Kandidaten heraufsetzte und keine Musikrichtung ausschloss.

Im vergangenen Jahr hatten etwa 4,4 Millionen das Finale verfolgt, 2014 war mit nur 3,8 Millionen Zuschauern ein Tiefpunkt erreicht worden. Damit ist „DSDS“ von den Einschaltquoten der ersten Staffel 2002/2003 mit bis zu 15 Millionen Zuschauer weit entfernt.

Während draußen schönes Sommerwetter war, lockte ein Politthriller mit Natalia Wörner im Ersten die meisten Zuschauer vor die Bildschirme. 3,76 Millionen (Marktanteil 14,5 Prozent) sahen ab 20.15 Uhr „Die Diplomatin - Entführung in Manila“. Nur ganz knapp dahinter mit 3,75 Millionen (14,4 Prozent) kam „Der Quiz-Champion“ im ZDF.

Sat.1 kam mit dem Actionabenteuer „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ auf 1,63 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent), ProSieben mit der Spielshow „Schlag den Star“ auf 1,52 Millionen (7,1 Prozent) und Vox mit dem Actionthriller „Der Staatsfeind Nr. 1“ auf 1,26 Millionen (4,8 Prozent). Nur 0,43 Millionen (1,7 Prozent) entschieden sich für „Like! Die größten Internetstorys“ auf RTL II.

Mehr zum Thema

Jan Böhmermann war mehrere Wochen abgetaucht. Nun äußert er sich erstmals zum Wirbel um sein Gedicht „Schmähkritik“ ausführlich in einem Interview. Und auch zum Verhalten der Bundeskanzlerin.

04.05.2016

Einige Wochen war Jan Böhmermann abgetaucht. Jetzt kritisiert er in einem Interview die Bundeskanzlerin. Über Erdogan äußert er sich auch nicht gerade respektvoll, würde aber mal mit ihm Tee trinken. Schon wieder macht er von sich reden.

05.05.2016

Der Satiriker meldet sich zurück: Fünf Wochen nach seinem kontroversen Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan spricht Jan Böhmermann über seine nächste ZDF-Sendung und Pläne in den USA. In einem Facebook-Video gibt er sich als nachdenklicher Clown.

06.05.2016

Nach einer steilen Talfahrt zeigt Chinas Außenhandel Zeichen der Erholung. Trotzdem braucht der Exportweltmeister ein neues Geschäftsmodell.

09.05.2016

Nach dem Anschlag auf den Chef der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“, Can Dündar, sind in der Türkei zwei weitere Verdächtige in Gewahrsam genommen worden.

08.05.2016

Im Jahr 2000 gab es noch 420 Krankenkassen, 2014 waren es 132, jetzt sind es noch 107, sagt der Chef des BKK-Dachverbandes. Grund für den Rückgang ist aus seiner Sicht ein ungerechter Finanzausgleich zwischen den Kassen.

08.05.2016