Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sven Seidel neuer Lidl-Vorstandschef
Nachrichten Wirtschaft Sven Seidel neuer Lidl-Vorstandschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 22.03.2014
Stühlerücken bei Lidl: Sven Seidel wird neuer Vorstandschef. Foto: Bernd Wüstneck
Anzeige
Neckarsulm

Sven Seidel wird neuer Vorstandschef beim zweitgrößten deutschen Lebensmitteldiscounter Lidl. Der 40-jährige tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Holland an, der das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm überraschend verlassen hatte.

Seidel ist seit drei Jahren bei der Unternehmensgruppe Schwarz tätig und als Vorstand für den Bereich Unternehmensentwicklung verantwortlich, wie der Discounter am Freitag mitteilte.

Seidel hatte seine Karriere bei Kaufland gestartet und anschließend bei einer Unternehmensberatung gearbeitet. Zuerst hatte die „Lebensmittelzeitung“ über die Personalie berichtet.

Lidl wollte sich weiterhin nicht zu den Gründen für den Abgang von Holland äußern. Beide hätten sich auf eine Beendigung der Zusammenarbeit aufgrund „unterschiedlicher, nicht überbrückbarer Auffassungen betreffend der künftigen strategischen Geschäftsausrichtung“ verständigt, bekräftigte das Unternehmen.

Robin Goudsblom (40), bislang Vorstand Einkauf, wird laut Mitteilung zum Vorstandsvorsitzenden Einkauf berufen und verantwortet die Warenbeschaffung sowie das Marketing. Auch Einkaufsvorstand Dawid Jaschok hatte das Unternehmen verlassen. Lidl ist nach der Aldi der zweitgrößte Lebensmitteldiscounter in Deutschland und hat eigenen Angaben zufolge in Deutschland rund 3300 Filialen mit rund 70 000 Mitarbeitern.



dpa

Bei der Suche nach der malaysischen Boeing 777-200 halten die Helfer zwei Wochen nach deren Verschwinden noch Ausschau nach Überlebenden im Ozean.

22.03.2014

Nach der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) drohen nun auch die Bonitätsprüfer von Fitch Russland mit einer niedrigeren Kreditwürdigkeit.

22.03.2014

Nach zwei Jahren Verhandlungen wollen die Piloten der Lufthansa jetzt streiken. Kunden der Lufthansa und von Germanwings müssen sich damit in den kommenden Wochen auf Behinderungen einrichten.

21.03.2014
Anzeige