Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Tesla holt sich 1,4 Milliarden Dollar für Model 3

Palo Alto Tesla holt sich 1,4 Milliarden Dollar für Model 3

Der Kraftakt, bis 2018 zehn Mal mehr Autos als zuletzt zu produzieren, wird für Tesla teuer. Mit einer Aktienplatzierung und dem Geld der Vorbesteller bekommt Tesla bereits fast 1,8 Milliarden Dollar.

Palo Alto. Der Elektroauto-Hersteller Tesla verkauft Aktien für 1,4 Milliarden Dollar, um sich Geld für den beschleunigten Produktions-Aufbau bei seinem günstigeren Wagen Model 3 zu besorgen.

Tesla hatte binnen weniger Wochen rund 400 000 Bestellungen für Model 3 bekommen, das Ende 2017 auf den Markt kommen soll. Zum Stichtag 15. Mai standen noch 373 000 Order in den Büchern, wie Tesla nach US-Börsenschluss am Mittwoch im Börsenprospekt mitteilte.

Rund 8000 Kunden hätten ihre Bestellung storniert, etwa 4200 weitere habe Tesla selbst annulliert, weil dahinter doppelte Order von Spekulanten vermutet worden seien. Da bei einer Reservierung 1000 Dollar hinterlegt werden müssen, bekam Tesla bereits 373 Millionen Dollar von den Vorbestellern.

Wegen der Flut der Bestellungen soll die Produktionskapazität schon 2018 - zwei Jahre früher als geplant - auf 500 000 Fahrzeuge im Jahr hochgeschraubt werden. Im vergangenen Jahr lieferte Tesla erst gut 50 000 Fahrzeuge aus. Tesla-Chef Elon Musk erzählte jüngst, er verbringe oft die Nacht im Schlafsack in der Fabrik, um die Produktion zu beaufsichtigen. Erst am Wochenende gab Tesla die Berufung des erfahrenen Audi-Managers Peter Hochholdinger bekannt, der zuletzt für die Fertigung der Modelle A4, A5 und Q5 zuständig war. Beim Produktionsanlauf der aktuellen Tesla-Wagen Model S und Model X hatte es Probleme gegeben.

Insgesamt soll die Aktienplatzierung zwei Milliarden Dollar schwer sein. Den Rest verkauft Tesla-Chef Elon Musk, um Steuern beim Einlösen von Aktienoptionen zu begleichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Das Aushängeschild von Twitter sind die kurzen, prägnanten Tweets. Das Limit von 140 Zeichen solle auch weiterhin gelten, betonte Mitgründer Jack Dorsey zuletzt. Doch wenn Fotos und Links nicht mehr mitzählen, könnte das den Nutzern mehr Spielraum geben.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.