Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Tuning-Messe „Essen Motor Show“ startet für Fachbesucher
Nachrichten Wirtschaft Tuning-Messe „Essen Motor Show“ startet für Fachbesucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 01.12.2017
Der „School Jet Bus“ wird bei einer Vorschau zur „Essen Motor Show“ gezündet. Zu der Messe werden Erwartet werden über 300 000 Fans erwartet. Quelle: Roland Weihrauch
Anzeige
Essen

Die bundesweit führende Tuningmesse „Essen Motor Show“ startet am Vormittag für Fachbesucher. Im Mittelpunkt stehen PS-starke Motoren, schick gestaltete Innenräume und teure Oldtimer und Raritäten in einer Sonderschau, wie der Veranstalter mitteilte.

Vom 2. bis zum 10. Dezember ist die Messe für das Publikum geöffnet. Erwartet werden über 500 Aussteller und deutlich mehr als 300 000 Fans.

Derzeit sind in Deutschland laut Kraftfahrtbundesamt knapp 46 Millionen Fahrzeuge angemeldet, bis zu 3,7 Millionen davon sind getunt. Die Branche schaue voller Interesse auf die langsam zunehmende Verbreitung von Elektroautos. Hier ergäben sich künftig große Potenziale für neue Umsätze, sagte Harald Schmidtke, Geschäftsführer im Verband der Automobil Tuner.

dpa

Mehr zum Thema

Am Dienstag trifft sich Kanzlerin Merkel mit Oberbürgermeistern und Ministerpräsidenten. Es geht um die Diesel-Krise und darum, wie Fahrverbote in Städten noch vermieden werden können.

27.11.2017

Die Zeit drängt, im nächsten Jahr drohen Diesel-Fahrverbote in Städten. Nach einem Spitzentreffen bei der Kanzlerin sollen ab Mittwoch Fördermittel für Kommunen zur Verfügung stehen. Städte sehen aber vor allem die Autoindustrie in der Pflicht.

28.11.2017

In vielen Städten drohen im nächsten Jahr Diesel-Fahrverbote. Mit einem Milliarden-Programm für bessere Luft wollen Bund, Länder und Kommunen gegensteuern - ob das ausreicht, ist offen. Kritik gab es an einem abwesenden „Elefanten“.

28.11.2017

Konzern gewinnt Marktanteile / „Zukunftspakt“ bringt 1,9 Milliarden Euro

01.12.2017

Glawe wirbt für stärkere Digitalisierung in MV

01.12.2017

Während andere aufgaben, plante Jochen Vömel auf der Insel Rügen einen neuen Kuhstall

01.12.2017
Anzeige