Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Washington US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Was tut die Fed? Vermutlich nichts, schätzen Volkswirte. Der Leitzins in den USA wird nach fast einhelliger Einschätzung von Volkswirten und der Finanzmärkte in der Spanne von 0,25 bis 0,50 Prozent bleiben.

Washington. Die US-Notenbank Fed hat ihre Geldpolitik unverändert gelassen und keine klaren Hinweise zum genauen Zeitpunkt einer möglichen Zinsanhebung gegeben. Zur wirtschaftlichen Entwicklung in den USA zeigten sich die Währungshüter allerdings etwas optimistischer als zuletzt.

„Die kurzfristigen Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick haben sich verringert“, hießt es in der Stellungnahme zum Zinsentscheid. Ihren Leitzins hatte die Notenbank am Mittwoch wie erwartet in einer Spanne von 0,25 bis 0,50 Prozent belassen. Die Kapitalmärkte reagierten kaum auf die Veröffentlichung.

Die Währungshüter ließen den Leitzins zum fünften Mal in Folge unangetastet. Mitte Dezember hatte die Notenbank erstmals seit der Finanzkrise den Leitzins angehoben. Dieser hatte zuvor seit Ende 2008 - also kurz nachdem die weltweite Finanzkrise ihren Höhepunkt erreicht hatte - in der Spanne zwischen null und 0,25 Prozent gelegen.

Klare Hinweise auf den genauen Zeitpunkt einer möglichen Zinsanhebung gaben die Währungshüter nicht. Sie wiederholten die bereits in der Vergangenheit mehrfach getroffene Aussage, dass die wirtschaftliche Entwicklung lediglich „graduelle“ Zinsanhebungen zulasse.

Die Entscheidung, nicht an der Zinsschraube zu drehen, fiel laut der Stellungnahme nicht einstimmig. Mit Esther George, Präsidentin der Regionalen Notenbank von Kansas, hatte sich eine Notenbankerin für eine Zinsanhebung um 0,25 Prozent ausgesprochen.

Die Wirtschaft expandiere moderat, hieß es in der Stellungnahme. Die Lage am Arbeitsmarkt habe sich verbessert und mittelfristig sei zu erwarten, dass sich die Inflation in Richtung des Zielwerts von zwei Prozent bewegen werde. Diese Aussagen klingen optimistischer als Äußerungen nach vorangegangenen Sitzungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Nach dem Brexit-Votum in Großbritannien hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft leicht verschlechtert.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.