Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft US-Umweltbehörde nimmt Daimler ins Visier
Nachrichten Wirtschaft US-Umweltbehörde nimmt Daimler ins Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 01.03.2016

Die US-Umweltbehörde EPA nimmt den Autobauer Daimler wegen Abgaswerten unter die Lupe. „Wir haben Mercedes kontaktiert und Testergebnisse für die amerikanischen Dieselmotoren eingefordert“, sagte EPA-Direktor Christopher Grundler. Damit reagiert die Behörde auf eine US-Zivilklage von Mitte Februar. Hierbei geht es um bestimmte Diesel-Modelle von Mercedes-Benz, bei denen der Ausstoß von Stickoxid laut Klägern die US-Vorschriften bei unter zehn Grad Celsius um das 65-Fache überschritten wird. Dem Konzern werden Verstöße gegen Umweltgesetze und eine Irreführung der Verbraucher vorgeworfen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die US-Umweltbehörde nach Bekanntwerden einer Zivilklage Daten einfordert. Eine Daimler-Sprecherin betonte gestern, man setze kein „defeat device“ (Schummelsoftware) ein, die Klage sei unbegründet. „Wir werden uns dagegen verteidigen“, sagte sie.



OZ

Die Rohstoffmacht Russland verstärkt ihre Bemühungen um stabilere Ölpreise. Präsident Wladimir Putin habe für heute die Chefs der größten Erdölunternehmen des Landes ...

01.03.2016

Landgericht Stralsund fällt Zwischenurteil zum millionenschweren Fördergeld-Debakel

01.03.2016

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 29.02.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

29.02.2016
Anzeige