Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Uber-Chef kommt zur Verhandlungen nach London

Nach Entschuldigung Uber-Chef kommt zur Verhandlungen nach London

Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi will das drohende Aus für den Fahrdienst-Vermittler in London in persönlichen Gesprächen abwenden.

Voriger Artikel
Schauspieler Andreas Schmidt gestorben
Nächster Artikel
Diesel-Rückruf kostet VW weitere Milliarden

Khosrowshahi soll es richten: Die Behörde Transport for London hatte vor einer Woche angekündigt, die zum Monatsende auslaufende Lizenz von Uber werde nicht verlängert.

Quelle: Andrew Gombert

London. Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi will das drohende Aus für den Fahrdienst-Vermittler in London in persönlichen Gesprächen abwenden. Khosrowshahi werde kommende Woche in die britische Hauptstadt zu einem Treffen mit der Nahverkehrsbehörde reisen.

Dies bestätigte Uber unter anderem der „Financial Times“ und der BBC. Der Uber-Chef, der erst vor kurzem den Spitzenjob von dem für seine aggressive Gangart berüchtigten Mitgründer Travis Kalanick übernahm, hatte sich bereits Anfang der Woche für Fehler der Firma entschuldigt.

Die Behörde Transport for London hatte vor einer Woche angekündigt, die zum Monatsende auslaufende Lizenz von Uber werde nicht verlängert. Der US-Start-up agiere verantwortungslos, unter anderem was das Melden von Straftaten und medizischen Kontrollen der Fahrer angehe.

Uber hat noch zwei Wochen Zeit, dagegen Widerspruch einzulegen - und wird während des wahrscheinlich monatelangen Berufungsverfahrens weiterfahren können. Uber wolle mit den Londoner Behörden arbeiten, um die Situation wieder geradezubiegen, betonte Khosrowshahi bereits.

Nach Uber-Angaben buchen in London rund 3,5 Millionen Menschen Fahrten über die App und mehr als 40 000 Fahrer bieten ihre Dienste auf der Plattform an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lizenzverlust steht bevor
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft, um den drohenden Rauswurf aus London zu verhindern.

Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die Behörden zu.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.