Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Umfangreiche Streiks in Griechenland

Athen Umfangreiche Streiks in Griechenland

Aus Protest gegen ein neues hartes Sparprogramm mit Rentenkürzungen haben die griechische Seeleute einen viertägigen Fährenstreik ausgerufen.

Athen. Aus Protest gegen ein neues hartes Sparprogramm mit Rentenkürzungen haben die griechische Seeleute einen viertägigen Fährenstreik ausgerufen. Demnach werde ab 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 MESZ) am Freitag keine Fähre in der Ägäis auslaufen.

Der Streik soll am Dienstagmorgen 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 MESZ) enden, teilte die Gewerkschaft mit. Auch die Staatsbedienstetengewerkschaft ADEDY sowie der Gewerkschafts-Dachverband des privaten Bereichs GSEE riefen einen 48-stündigen - wie sie ihn nennen - Generalstreik aus.

Auch die griechischen Eisenbahnen sollen ab Donnerstag um Mitternacht für drei Tage bestreikt werden. Dies teilte die Gewerkschaft der Eisenbahner mit. Auch der Müll soll für drei Tage liegen bleiben. Die Angestellten der Städte wollen auch ab Freitag streiken. Busse, die Straßenbahn und die U-Bahn von Athen sollen am Freitag und Samstag bestreikt werden. Die Gewerkschaften riefen ihre Mitglieder auf, am Freitag, Samstag und auch am Sonntag an Demonstrationen gegen das Sparprogramm teilzunehmen. Am späten Sonntagabend soll das griechische Parlament über die neuen Sparmaßnahmen abstimmen.

Inseln, die keinen Flughafen haben, werden mit dem Fährenstreik praktisch für vier Tage von der Außenwelt abgeschnitten bleiben. Auch die Schulen, die Ministerien und andere staatliche Stellen sollen bestreikt werden. Im Rahmen der Sparmaßnahmen sollen die Renten in Griechenland weiter gekürzt werden. Damit sollen 1,8 Milliarden Euro gespart werden. Das griechische Parlament soll zudem am späten Sonntagabend neben den Rentenkürzungen Steuererhöhungen in Höhe von 1,8 Milliarden Euro billigen.  

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Athen/Paris

In Athen sind die Kassen bald wieder leer. Doch Verhandlungen mit den Geldgebern über neue Spar- und Reformauflagen ziehen sich hin. Nun schaltet sich der Herr des Elyséepalastes ein.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.