Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
United Internet bestätigt nach Drillisch-Übernahme Prognose

Vierte Kraft im Telefonmarkt United Internet bestätigt nach Drillisch-Übernahme Prognose

Im deutschen Mobilfunkmarkt steht ein weiterer Milliardendeal ins Haus. Die 1&1-Mutter United Internet will Drillisch übernehmen. Und legt vorzeitig Zahlen zur Geschäftsentwicklung vor.

Voriger Artikel
Wettbüros sehen Italien als ESC-Gewinner
Nächster Artikel
Mega-Frachter nimmt Kurs auf Hamburg

United Internet will seine Sparte 1&1 Telecommunication über zwei Kapitalerhöhungen in die Drillisch AG einbringen und so schon einmal die Mehrheit an dem TecDax-Unternehmen erwerben.

Quelle: Thomas Frey/archiv

Montabaur. Der Telekomkonzern United Internet hat am Tag der angekündigten Milliarden-Übernahme von Drillisch seine Jahresprognose bestätigt. Das Umsatzwachstum ist im ersten Quartal durch zum Teil bekannte Faktoren etwas gebremst worden. Der operative Gewinn je Aktie stieg um 10 Prozent.

Die Aktie verlor auf der Handelsplattform Tradegate am Abend gut 4 Prozent. Allerdings feierten die Anleger am Tag den Drillisch-Deal: Das Papier hatte im Xetra-Handel mit fast 14 Prozent Plus geschlossen.

Am Morgen hatte United Internet (1&1, GMX, Web.de) gemeldet, das Mobilfunkunternehmen Drillisch in einem Milliardendeal schlucken zu wollen. United-Internet-Chef Ralph Dommermuth will so eine starke vierte Kraft im deutschen Markt neben den Netzbetreibern Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica Deutschland etablieren.

Am Abend legte United Internet die eigentlich für Montag angekündigten Zahlen vor: Im ersten Quartal ist der Umsatz um 2,1 Prozent auf 989,2 Millionen Euro gestiegen. Neben bekannten Belastungen aus Regulierungseffekten (Umsatzauswirkung: ca. -1,2 Prozent) machten sich Verschiebungen im Projektgeschäft von 1&1 Versatel und unter Plan liegende Werbeeinnahmen im Portalgeschäft bemerkbar.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg um 6,1 Prozent auf 215 Millionen Euro. Der operative Gewinn je Aktie kletterte auf 55 Cent von 50 im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darin sind Belastungen wie etwa die Abschreibungen auf die schwache Aktienkursentwicklung des Start-up-Brutkastens Rocket Internet nicht berücksichtigt.

Die Kundenbasis baute das TecDax-Schwergewicht weiter aus. Das Wachstum im Zeitraum Januar bis März sei vom Abonnement-Geschäft angetrieben worden. Hier konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge organisch um 190.000 auf 17,16 Millionen Verträge gesteigert werden.

Der bisherige Werbeumsatz im angelaufenen zweiten Quartal liege im Rahmen der Planungen, hieß es weiter. Vor diesem Hintergrund bestätigte United Internet die Ziele für das Gesamtjahr 2017. Der Konzernumsatz soll um rund 7 Prozent wachsen. Beim Ebitda soll ein Plus von rund 12 Prozent herauskommen. Gleichzeitig soll die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge organisch um rund 800.000 Verträge zulegen. Aus der Konsolidierung von Strato ab dem 1. April 2017 kommen im zweiten Quartal 2017 rund 1,87 Millionen kostenpflichtige Verträge hinzu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viele noch abgeschnitten
Arbeiter verlegen Glasfaserkabel. In gut eineinhalb Jahren soll bundesweit für jeden Haushalt ein Anschluss mit einem Surftempo von mindestens 50 MBit pro Sekunde verfügbar gemacht werden.

Die Bundesregierung hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis Ende 2018 sollen alle Haushalte in Deutschland Zugang zum schnellen Internet haben. Doch es wird eng: In vielen ländlichen Regionen gibt es immer noch zahlreiche weiße Flecken.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.