Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft VW: Einstieg bei Uber-Rivale Gett zweites Standbein
Nachrichten Wirtschaft VW: Einstieg bei Uber-Rivale Gett zweites Standbein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.06.2016

. Die Beteiligung am Uber-Rivalen Gett soll bei Volkswagen den Grundstein für das zweite Standbein als Mobilitäts-Dienstleister legen. Das klassische Geschäft, Autos zu entwickeln, zu bauen und zu verkaufen, werde zwar auch in Zukunft essenziell bleiben, sagte VW-Chef Matthias Müller gestern in Berlin. „Aber damit ist es nicht länger getan. Unser Kernprodukt ist künftig zunehmend nicht mehr nur das Auto“ – sondern Mobilität.

VW kündigte kürzlich den Einstieg bei Fahrdienstvermittler Gett mit 300 Millionen Dollar (270 Mio. Euro) an. Derzeit gibt es eine Investitionswelle der Autobauer in Internet-Mobilitätsanbieter: VW-Rivale Toyota stieg bei Fahrdienstvermittler Uber ein, Opel-Mutter General Motors steckte 500 Millionen Dollar in Uber-Konkurrent Lyft. Die Branche stellt sich dem Trend, dass mehr Menschen ein Auto nur nutzen wollen, anstatt es zu besitzen.

OZ

Das Unternehmen ml&s bestückt Leiterplatten mit elektronischen Bauteilen / Die Produkte werden weltweit ausgeliefert

02.06.2016

Ab 2017 soll die finanzielle Förderung von erneuerbaren Energien neu geregelt werden / Zahl der neuen Windkraftanlagen wird begrenzt

02.06.2016

. Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler Rewe stoppt den Verkauf von Plastiktüten.

02.06.2016
Anzeige