Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft VW bündelt Zulieferwerke
Nachrichten Wirtschaft VW bündelt Zulieferwerke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 12.10.2017

Der VW-Konzern bündelt seine hausinternen Zuliefer- und Komponentenwerke. Dazu schafft die Unternehmensgruppe eine neue, markenübergreifende Sparte „Konzern Komponente“. Darin würden weltweit 56 Fabriken etwa für Getriebe, Motoren und Fahrwerkelemente mit rund 80 000 Beschäftigten zusammengefasst, teilte Volkswagen am Mittwoch mit. Zuvor hatte das „Handelsblatt“ darüber berichtet. Erste Schritte seien erfolgt, es gehe aber um einen fließenden Prozess.

Ziel sei eine effizientere Ausrichtung des internen Geschäfts mit Bauteilen, die auch in Modellen von Volkswagen-Töchtern Verwendung finden. Zudem solle der Wandel zur E-Mobilität so vorangetrieben werden. Nach Informationen aus VW-Kreisen wird die neue Einheit keine eigene Rechtsform erhalten, auch seien weder ein Verkauf noch ein Börsengang geplant. Alle Beschäftigten behielten ihre Verträge.

Geleitet werden soll die Firmensparte von Thomas Schmall, der bisher das Zuliefergeschäft bei der Kernmarke Volkswagen-Pkw führte.

Bereits bei der Vorstellung der Zukunftsstrategie vor über einem Jahr hatte VW-Konzernchef Matthias Müller angekündigt, das Komponentengeschäft strategisch neu ausrichten und bündeln zu wollen. „Wenn Sie so wollen, haben wir einen der größten Automobilzulieferer der Welt unter unserem Dach“, sagte er damals. Bisher waren die Komponentenwerke ihren jeweiligen Konzernmarken zugeordnet, lieferten aber auch anderen Marken innerhalb der VW-Gruppe zu.

Betriebsratschef Bernd Osterloh betonte, dass sich Beschäftigung an den Standorten langfristig nur über eine offensive Strategie sichern lasse.

OZ

Mehr zum Thema
Grevesmühlen Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen - „Den Hunger vergisst man nicht“

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

07.10.2017

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

10.10.2017

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi.

10.10.2017

Trotz des andauernden Neubaus von Windrädern ist die Stromausbeute im vergangenen Jahr geringer ausgefallen.

12.10.2017

Nach der Fusion: 1500 Mitarbeiter sollen bleiben – Marke „Unser Norden“ auch

12.10.2017

Schweizer Reederei Viking River Cruises hat sechs neue Schiffe bestellt

12.10.2017
Anzeige