Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Versicherte schulden Krankenkassen 4,48 Milliarden Euro
Nachrichten Wirtschaft Versicherte schulden Krankenkassen 4,48 Milliarden Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 03.07.2016
Anzeige
Berlin

Versicherte schulden den gesetzlichen Krankenkassen immer mehr Geld: Die Beitragsschulden insbesondere von freiwillig Versicherten summierten sich zuletzt auf 4,48 Milliarden Euro - das sind gut 1,2 Milliarden Euro mehr als noch Anfang 2015.

Das geht aus einer Übersicht des Spitzenverbands der Krankenkassen hervor. 2011 hatten die Schulden insgesamt noch gut eine Milliarde Euro betragen.

Die Ursachen für die Beitragsrückstände sind nach Angaben des GKV-Spitzenverbandes vielfältig: Verbraucherinsolvenzen, finanzielle Instabilität bei freiwillig versicherten Selbstständigen oder Zahlungsunfähigkeit bei weitgehend fehlendem Einkommen.

Und die Chancen für die Kassen, das Geld zu bekommen, sind oftmals gering: „Bei Mitgliedern, die nicht in der Lage sind, den notwendigen Lebensunterhalt einschließlich der Aufwendungen für die Krankenversicherung aus eigenen Kräften und Mitteln zu bestreiten, sind die Instrumente zur Durchsetzung des Beitragsanspruchs weitgehend wirkungslos“, heißt es in dem entsprechenden GKV-Papier.

Deshalb fordert der Spitzenverband, der Staat müsse jenen, die die Beiträge nicht bezahlen können, mit Steuergeld helfen. „Wenn es eine staatliche Versicherungspflicht gibt, bräuchte es auch eine staatliche Finanzierung der Beitragsausfälle bei den Kassen“, sagte der Sprecher des GKV-Spitzenverbandes, Florian Lanz, am Samstag der dpa. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums sagte der „Rheinischen Post“, man beobachte die Entwicklung der Rückstände „aufmerksam“.

dpa

Mehr zum Thema

Bei der Kontakt- und Informationsstelle gibt es ein MV-weit einzigartiges Projekt / Im Café Tangente können sich junge Menschen mit Krankheiten austauschen

29.06.2016

Das Defizit beträgt für das vergangene Jahr 14,3 Millionen Euro / In den Konsolidierungsprozess sollen die Mitarbeiter eingebunden werden

29.06.2016

Christian Krüger aus Züsow holt seinen Sohn vorzeitig aus dem Sana Hanse-Klinikum / Er spricht von einer unwürdigen Situation / Im Herbst soll die Station umgebaut werden

01.07.2016

Schweden gibt grünes Licht für den Verkauf der Lausitzer Braunkohlesparte. Während sich das Land Brandenburg über diesen Deal freut, schlägt Greenpeace Alarm.

04.07.2016

Nach einem deutlichen Minus im Vormonat hat der Autoabsatz in den USA im Juni wieder zugelegt. Allerdings gab es nur einen moderaten Zuwachs, einige große Hersteller mussten starke Abstriche machen.

03.07.2016

Es ist fast ein Déjà-vu - aber mit vielen qualitativen Unterschieden. Die Griechen wandern zum dritten Mal binnen 100 Jahren massenweise aus. Die Besonderheit diesmal: Die Intelligenz verlässt in Scharen das Krisenland im Südosten Europas.

04.07.2016
Anzeige