Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Volle Auftragsbücher in MV: Schiffbaubranche auf gutem Kurs

Volle Auftragsbücher in MV: Schiffbaubranche auf gutem Kurs

Zulieferer hoffen auf Aufträge beim Bau von Kreuzfahrtschiffen / Die meisten Arbeiten werden an Fremdfirmen vergeben

Rostock. 600 Firmen – so viele wollen die MV Werften mit Aufträgen versorgen. Pro Schiff, das gebaut wird, sagt Konstruktionschef Guido Schulte. 70 bis 80 Prozent aller Arbeiten an einem Kreuzfahrtschiff würden extern vergeben. Das sei auch an den Standorten Wismar, Stralsund und Rostock geplant, an denen in den kommenden Jahren riesige Kreuzliner gebaut werden sollen. „Die maritime Branche im Land ist deshalb zuversichtlich und hoffnungsvoll“, sagt Antje Abert vom Zulieferer-Netzwerk Maza MV. 2017 müsse noch eine Flaute bewältigt werden. Denn der Kreuzlinerbau nehme erst 2018 richtig Fahrt auf. Bis dahin werden die Mega-Projekte vor allem vorbereitet.

OZ-Bild

Zulieferer hoffen auf Aufträge beim Bau von Kreuzfahrtschiffen / Die meisten Arbeiten werden an Fremdfirmen vergeben

Zur Bildergalerie

140 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung diskutieren heute in Rostock über die Zukunftschancen und -herausforderungen der maritimen Branche in Mecklenburg-Vorpommern. Für Uwe Freiherr von Lukas vom Fraunhofer-Institut ist klar: Die Zulieferer müssen sich neu aufstellen und mehr Dienstleistungen anbieten: Anstatt zum Beispiel nur reine Schiffsmotoren zu verkaufen, sollten sie deren Laufleistung vermarkten. Je länger die ist, desto mehr Geld könnten sie verlangen. Außerdem, so Freiherr von Lukas, müssten viele Firmen die Informatik-Kenntnisse ihrer Mitarbeiter erhöhen. Denn die digitale Vernetzung spiele weltweit eine immer wichtigere Rolle.

Wie Reinhard Lüken, Geschäftsführer des Verbandes für Schiffbau und Meerestechnik, berichtet, würden international die meisten Werften und Zulieferer unter einer großen Auftragsflaute leiden.

„Die Krise ist so schlimm wie seit 20 Jahren nicht mehr.“ Vor allem Firmen, die sich auf den normalen Schiffbau konzentriert hätten, würden das finanziell spüren. In MV sei der Kurs ein anderer.

„Hier stehen die Zeichen auf Wachstum.“ Die Rostocker Neptun Werft habe unter anderem mit dem Bau von Fluss-Kreuzlinern gute Aufträge. Auch die Lürssen- Werft mit einem Standort in Wolgast habe sich stark stabilisiert, was vor allem am Bau von Marine-Schiffen liege. „Und künftig kommen noch riesige Kreuzfahrtschiffe hinzu, das sieht alles sehr vielversprechend aus“, sagt Lüken. Er bezeichnet die Ozean-Riesen als Nischen- Markt, mit dem sich gutes Geld verdienen lässt. Eine Überkapazität befürchtet er nicht: Die Reedereien würden sich jede Investition gut überlegen. Und: „Bisher hat jedes Kreuzfahrtschiff seine Kunden gefunden“, betont Lüken. Außerdem wachse der Markt weiter – vor allem in den USA und Asien.

Von dem Kreuzfahrt-Boom will neben MV Werften auch die internationale Konkurrenz profitieren. „Doch der Bau der schwimmenden Hotels ist nicht so einfach wie der von Frachtschiffen“, betont Lüken. Das habe die Mitsubishi Werft im japanischen Nagasaki gezeigt. Mit dem Bau von zwei neuen Aida- Schiffen habe der namhafte Konzern ein finanzielles Desaster erlebt. „Der Verlust liegt bisher bei rund 2,3 Milliarden Dollar. Und das zweite Schiff ist noch nicht fertig“, berichtet Lüken. Der Reinfall der Japaner sei gut für die deutschen Unternehmen. Doch ausruhen dürften die sich nicht.

Vor allem die Chinesen lernen schnell. Sie könnten in fünf Jahren das erste Kreuzfahrtschiff auf dem Wasser haben. „Ob es auch toll und wirtschaftlich ist, wird sich zeigen.“

Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Praxistest

Vor vier Jahren setzte das MacBook Pro mit seinem exzellenten Retina-Display neue Maßstäbe im Laptopmarkt. Mit einem runderneuerten Modell will Apple mit einem alternativen Touch-Bedienkonzept punkten. Erste Eindrücke aus einem Praxistest.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.