Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Vorpommern mit Spitzenwert
Nachrichten Wirtschaft Vorpommern mit Spitzenwert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.10.2017
Neubrandenburg

Die Unternehmen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns wollen mehr investieren und ihre hohe Quote bei der Beschäftigung halten. Das ist das Ergebnis der Herbstumfrage der Neubrandenburger IHK, die Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch gestern vorstellte. An der Umfrage beteiligten sich rund 200 Betriebe. Dabei schätzten 94 Prozent der befragten Unternehmen ihre Geschäftslage als „gut“ oder „befriedigend“ ein. „Das ist ein Spitzenwert“, freute sich Haasch. Damit setzt sich der optimistische Trend fort, vor einem Jahr lag der Wert bei 93 Prozent.

Dank der guten Gewinn- und Auftragslage rechneten Bau-, Verkehrs- und Industrieunternehmen damit, das hohe Niveau bei Produktion und Beschäftigung auch in Zukunft halten zu können. Allerdings sei eine weitere Steigerung nach Auswertung der Umfrage in den nächsten Jahren aus zwei Gründen schwierig: Die Kapazitäten seien zunehmend ausgelastet und der Mangel an Fachkräften wird als wirtschaftliches Risiko wahrgenommen.

Für die in Teilen gesperrte Autobahn 20 Lübeck – Stettin bei Tribsees forderte Haasch eine „schnelle Lösung“. Die Firmen bräuchten eine leistungsfähige Ost-West-Verbindung im Land dringend. Die IHK fordert zudem seit Jahren eine bessere Verkehrsanbindung über die B 96 nach Berlin und eine Lösung der Stauprobleme auf den Inseln Usedom und Rügen.

OZ

Rattey. Deutschlands nördlichstes Weinbaugebiet rund um Rattey (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) blickt auf ein eher schlechtes Jahr zurück: Nur 7500 Liter Rot- ...

20.10.2017

Deutschlands größte Drogeriemarkt-Kette dm will auch beim Zukunftsthema Digitalisierung die Nase vorn haben.

20.10.2017

Konzernchef Kaeser setzt Rotstift in Kraftwerkssparte an

20.10.2017