Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wacker Chemie stellt sich auf schwieriges 2013 ein

München Wacker Chemie stellt sich auf schwieriges 2013 ein

Der Chemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker rechnet nach einem Gewinneinbruch 2012 erneut mit einem schwierigen Jahr. Beim Umsatz stellt sich Wacker Chemie auf Stagnation ein, beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf einen Rückgang.

Voriger Artikel
Google macht News-Reader im Sommer dicht
Nächster Artikel
Fachleute fürchten schlechtere Informationen für Verbraucher

Die Firmenzentrale der Wacker Chemie AG in München. Foto: Andreas Gebert

München. Wacker begründete dies unter anderem mit dem Preisverfall für Polysilicium, das zur Herstellung von Solarzellen verwendet wird. „2013 wird aus heutiger Sicht kein einfaches Jahr für Wacker“, sagte Konzernchef Rudolf Staudigl am Donnerstag in München. Im vergangenen Jahr brach der Gewinn im Sog der Solarkrise um 70 Prozent auf 107 Millionen Euro ein, der Umsatz ging um knapp sechs Prozent auf 4,6 Milliarden Euro zurück. Die Aktionäre müssen sich mit einer Dividende von 60 Cent begnügen, im Vorjahr waren es noch 2,20 Euro je Aktie.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.