Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Weitere Festnahmen nach Anschlag auf türkischen Journalisten
Nachrichten Wirtschaft Weitere Festnahmen nach Anschlag auf türkischen Journalisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 08.05.2016
Anzeige
Istanbul

Nach dem Anschlag auf den Chef der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“, Can Dündar, sind in der Türkei zwei weitere Verdächtige in Gewahrsam genommen worden. Damit steige die Zahl der Festgenommenen auf drei.

Einer der Männer soll den Anschlag beobachtet, der andere die Waffe besorgt haben. Über den dritten Festgenommenen gab es zunächst keine Angaben. Damit verstärke sich der Verdacht, dass der Anschlag organisiert worden sei, hieß es bei CNN Türk. Der Täter hatte zunächst angegeben, alleine gehandelt zu haben.

Dündar und der Ankara-Büroleiter der „Cumhuriyet“, Erdem Gül, waren am Freitagabend in Istanbul zu fünf Jahren und zehn Monaten beziehungsweise fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sie wurden für schuldig befunden, geheime Dokumente veröffentlicht zu haben. Hintergrund sind Berichte in der „Cumhuriyet“ aus dem vergangenen Jahr, die türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien Anfang 2014 belegen sollen.

Ein Attentäter schoss in einer Verhandlungspause vor dem Gerichtsgebäude in Istanbul auf Dündar, verfehlte diesen jedoch. Der 1976 im zentralanatolischen Sivas geborener Mann, soll laut CNN Türk beim Verhör gesagt haben, dass er den Journalisten nur „erschrecken“ wollte.

dpa

Mehr zum Thema

Jan Böhmermann war mehrere Wochen abgetaucht. Nun äußert er sich erstmals zum Wirbel um sein Gedicht „Schmähkritik“ ausführlich in einem Interview. Und auch zum Verhalten der Bundeskanzlerin.

04.05.2016

Einige Wochen war Jan Böhmermann abgetaucht. Jetzt kritisiert er in einem Interview die Bundeskanzlerin. Über Erdogan äußert er sich auch nicht gerade respektvoll, würde aber mal mit ihm Tee trinken. Schon wieder macht er von sich reden.

05.05.2016

Ein Gericht in Istanbul verhängt jahrelange Gefängnisstrafen gegen die regierungskritischen Journalisten Dündar und Gül. Kurz vor dem Urteil bleibt Dündar bei einem Attentat unverletzt. Dündar sagt, er wisse genau, wer ihn zur Zielscheibe gemacht habe.

07.05.2016

Im Jahr 2000 gab es noch 420 Krankenkassen, 2014 waren es 132, jetzt sind es noch 107, sagt der Chef des BKK-Dachverbandes. Grund für den Rückgang ist aus seiner Sicht ein ungerechter Finanzausgleich zwischen den Kassen.

08.05.2016

Gut zwei Euro müssen Mieter durchschnittlich je Quadratmeter auf die Kaltmiete aufschlagen, um die Betriebskosten abzudecken. Für Viele dürfte es 2015 günstiger geworden sein.

09.05.2016

Schuldendrama ohne Ende in Griechenland: Das Parlament berät härtere Einschnitte. Die Gewerkschaften streiken und demonstrieren dagegen. Die Alternative zu den neuen Sparmaßnahmen ist aber die Pleite des seit 2010 taumelnden Krisenlandes.

08.05.2016
Anzeige