Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft „Weltweite Verschwörung“: Skandal um malaysischen Staatsfonds
Nachrichten Wirtschaft „Weltweite Verschwörung“: Skandal um malaysischen Staatsfonds
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.07.2016

Der Milliarden-Skandal um den malaysischen Staatsfonds 1MDB hat eine neue Wendung genommen: Die Behörden des an Malaysia grenzenden Stadtstaates Singapur teilten gestern mit, dass sie in der Affäre Besitztümer im Wert von umgerechnet 163 Millionen Euro beschlagnahmten. Tags zuvor war in den USA die Beschlagnahmung von mehr als einer Milliarde Dollar angekündigt worden; Justizministerin Loretta Lynch sprach von einer „weltweiten Verschwörung“. In der gesamten Affäre gibt es zahlreiche Hinweise auf eine direkte Verwicklung von Malaysias Regierungschef Najib Razak. In den sozialen Netzwerken wird der Regierungschef als Dieb und Lügner beschimpft. Nach Informationen des „Wall Street Journal“ sollen Verwandte und Vertraute des Premiers mit unterschlagenen Geldern aus dem Fonds Luxuswohnungen in New York oder London, Gemälde von Van Gogh und Monet sowie die Rechte an Martin Scorseses Film „The Wolf of Wall Street“

gekauft haben. Mindestens vier Milliarden Dollar verschwanden in dunkle Kanäle. Ein Teil fand sich auf Schweizer Konten und wurde inzwischen eingefroren.

OZ

Mehr zum Thema

Der Greifswalder Polizist Nikolaus Kramer, 39, will für die AfD in den Landtag ziehen. Was wollt ihr von ihm wissen, hatte die OZ auf Facebook gefragt – und es hagelte Reaktionen. Fragen und Antworten hier zum Nachlesen.

20.07.2016

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

21.07.2016

Die, die da sind, sind entspannt. Doch viele Urlauber sind gar nicht erst an die türkische Riviera gekommen. Die Angst vor dem Terror war groß - nach dem Putschversuch und der Verhängung des Ausnahmezustands steigt die Verunsicherung. Für die Urlaubsgebiete ist das verheerend.

28.07.2016

Die Erdbeerernte hat die Anbauer dieses Jahr enttäuscht. Betriebsleiter Jan van Leeuwen vom Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf sagte, es sei weniger geerntet ...

22.07.2016

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält trotz wachsender Konjunktursorgen nach dem Brexit-Votum ihr Pulver vorerst trocken.

22.07.2016

Im Handel jagt eine Rabatt-Aktion die nächste

22.07.2016
Anzeige