Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Weniger Apotheken in Deutschland
Nachrichten Wirtschaft Weniger Apotheken in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 15.02.2017
Apotheker fürchten einen Preiswettbewerb mit ausländischen Versandhändlern bei rezeptpflichtigen Medikamenten. Dazu gibt es Nachwuchsprobleme. Quelle: Uwe Zucchi
Anzeige
Berlin

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist weiter gesunken. Zum Jahreswechsel gab es 20 023 Betriebsstätten, gut ein Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie aus Zahlen der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hervorgeht.

Zu den Ursachen zählt die Branche lokalen Verdrängungswettbewerb und eine schwierige Nachwuchssuche. Die flächendeckende Versorgung sei aber gesichert, sagte der Präsident der Vereinigung, Friedemann Schmidt.

Die Apotheker fürchten einen Preiswettbewerb mit ausländischen Versandhändlern bei rezeptpflichtigen Medikamenten, nachdem der Europäische Gerichtshof die Preisbindung dafür gekippt hat. Für Patienten könnten Medikamente dadurch günstiger werden.

Die Bundesregierung plant jedoch ein Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Medikamente. Bislang verdienen Versand-Apotheken in Deutschland vor allem durch rezeptfreie Medikamente.

dpa

Der Roboterbauer Kuka hat erstmals als Teil des chinesischen Midea-Konzerns eine Bilanz vorgelegt. Die Chinesen können sich über volle Auftragsbücher bei ihrer Augsburger Tochter freuen, auch wenn die Übernahme zunächst das Ergebnis belastet.

15.02.2017

Die Aussicht auf Fahrdienste mit selbstfahrenden Autos lässt Menschen in Deutschland mit dem Gedanken spielen, auf Privatwagen zu verzichten. Das zeigt eine neue Studie. Sie zeigt aber auch, dass das noch Zukunftsmusik ist und noch viel Klarheit gefragt ist.

15.02.2017

Kann die Bundesregierung Einfluss auf die mögliche Opel-Übernahme durch den französischen PSA-Konzern nehmen? Es könnten tausende Jobs auf dem Spiel stehen.

15.02.2017
Anzeige