Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wirtschaft in Frühlingslaune

Geschäftsklima verbessert Wirtschaft in Frühlingslaune

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April weiter verbessert. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung stieg von 112,4 auf 112,9 Punkte.

Voriger Artikel
Macrons Erfolg lässt Dax auf Rekordhoch steigen
Nächster Artikel
Kräftiges Umsatzwachstum bei Lösungen für Industrie 4.0

Die Einzelhändler sind nicht nur mit ihrer aktuellen Lage merklich zufriedener, sondern erwarten auch deutliche Zuwächse in den kommenden Monaten.

Quelle: Christoph Schmidt

München. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April weiter verbessert. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung stieg von 112,4 auf 112,9 Punkte. „Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Die rund 7000 befragten Unternehmen beurteilten ihre aktuelle Geschäftslage nochmals deutlich besser - der Teilindex legte von 119,5 auf 121,1 Punkte zu. Für das kommende halbe Jahr zeigten sich die Betriebe allerdings nicht mehr ganz so optimistisch - dieser Teilindex sank um einen halben Punkt auf 105,2 Punkte.

Die Industriefirmen planen eine Ausweitung der Produktion. Vor allem Elektrotechnik-Unternehmen berichten von sehr guten Geschäften. Die Kapazitätsauslastung liegt unverändert bei 86 Prozent und damit über dem langfristigen Durchschnitt.

Die Großhändler schätzen ihre aktuelle Lage so gut ein wie zuletzt 1991. Etwas weniger Unternehmen erwarten hingegen, dass sich die Lage in den kommenden Monaten noch weiter verbessert. Im Einzelhandel stieg der Index auf den höchsten Wert seit September 2015. Die Einzelhändler sind nicht nur mit ihrer aktuellen Lage merklich zufriedener, sondern erwarten auch deutliche Zuwächse in den kommenden Monaten. Das Bauhauptgewerbe beurteilt seine aktuelle Lage so gut wie nie seit der Wiedervereinigung. „Die Auftragsbestände entwickeln sich hervorragend“, sagte Fuest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Arbeiten als Tandem
Wenn zwei Mitarbeiter sich eine Führungsposition teilen, steigt oft die Motivation. Außerdem bringen sie verschiedene Fähigkeiten mit.

Zwei Mitarbeiter, die gemeinsam eine Stelle so ausfüllen, als wären sie verschmolzen: Das ist das Prinzip von Jobsharing. Arbeitnehmer reduzieren so ihre Stunden, Arbeitgeber nutzen die Talente von zwei Fachkräften. Dennoch gibt es das Modell nur selten - und das hat Gründe.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.