Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Zunächst keine Dorschquote der EU: Fischer aus MV reagieren verhalten
Nachrichten Wirtschaft Zunächst keine Dorschquote der EU: Fischer aus MV reagieren verhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 30.08.2016

Der Verband der Kutter- und Küstenfischer in Mecklenburg-Vorpommern hat verhalten auf die Entscheidung der EU-Kommission reagiert, für 2017 zunächst keine knapp 90-prozentige Reduzierung der Dorschquote in der Ostsee vorzuschlagen. Die EU hatte gestern mitgeteilt, zuvor die Auswirkungen der Freizeitfischerei auf die Bestände untersuchen zu wollen. „Wir sind der Meinung, dass es bei der geplanten einmaligen Absenkung der Quote um 87,5 Prozent mit einer entsprechenden Ausgleichszahlung bleiben sollte“, sagte Verbandschef Günter Grothe. Die Alternative, die Quote um jährlich 20 Prozent zu kürzen, würde eher ein langsames Sterben der Fischerei bedeuten.

Die Kommission in Brüssel schlug gestern unter anderem auch eine Anhebung der Fangmöglichkeiten für den Hering in der westlichen und mittleren Ostsee und im Bottnischen Meerbusen vor. Die Quote für Scholle könnte danach sogar um 95 Prozent gesteigert werden.

OZ

Sie steht: Ein Spezialschiff hat in der Ostsee vor der Insel Rügen die Umspannplattform für den neuen Offshore-Windpark „Wikinger“ montiert.

30.08.2016

Umweltministerium hält Ergebnisse der Rostocker Experten lange Zeit zurück / Bauern drohen bei Verstößen Bußgelder und Kürzungen der Beihilfen

30.08.2016

Die Produktion an den VW-Standorten läuft nach dem Ende des Zuliefererstreits wieder normal.

30.08.2016
Anzeige