Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Zypries legt Jahreswirtschaftsbericht vor

Höhere Wachstumsprognose Zypries legt Jahreswirtschaftsbericht vor

Mitten in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD stellt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) heute (12.00 Uhr) den Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung vor.

Voriger Artikel
Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Januar bekannt
Nächster Artikel
Experte: Tierversuche könnten Fahrverbotdiskurs beeinflussen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries vor dem Willy-Brandt-Haus in Berlin.

Quelle: Kay Nietfeld

Berlin. Mitten in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD stellt Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) heute (12.00 Uhr) den Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung vor.

Die Wachstumsprognose für dieses Jahr dürfte deutlich angehoben werden. Im Herbst hatte das Wirtschaftsministerium für 2018 noch einen Zuwachs von 1,9 Prozent erwartet.

Die deutsche Wirtschaft ist in einem ungewöhnlich langen Aufschwung. Mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute hatten ihre Konjunkturprognosen für das 2018 bereits erhöht. Hauptgründe für die gute wirtschaftliche Lage sind der starke private Konsum sowie verbesserte weltwirtschaftliche Perspektiven. Davon profitiert die deutsche Exportwirtschaft.

Spitzenverbände der Wirtschaft fordern aber angesichts von massiven Steuersenkungen in den USA Entlastungen auch für Unternehmen in Deutschland. Zypries hatte sich für ein wettbewerbsfähigeres Steuersystem ausgesprochen. Die geschäftsführende Wirtschaftsministerin verhandelt für die SPD in den Koalitionsverhandlungen federführend den Bereich Wirtschaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GroKo-Knackpunkt
Fast jeder zwölfte Arbeitnehmer in Deutschland hatte 2014 einen befristeten Job, davon ist nach Angaben des Forschungsinstituts IAB knapp die Hälfte sachgrundlos.

Die Stelle ist gut, die Arbeit macht Spaß - aber wie sieht es nächstes Jahr aus? Befristete Arbeitsverträge bringen viel Unsicherheit mit sich. Die SPD will sie deutlich einschränken. Doch was Gewerkschafter freut, stört Arbeitgeber.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.