Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Hannover dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

CeBIT: Digitaler Wandel erfasst deutsche Wirtschaft Die Digitalisierung löst erste Umwälzungen in der deutschen Wirtschaft aus.

Hannover. CeBIT: Digitaler Wandel erfasst deutsche Wirtschaft

Die Digitalisierung löst erste Umwälzungen in der deutschen Wirtschaft aus. Vier von zehn Unternehmen brachten im Zuge des Wandels neue Produkte oder Dienste auf den Markt und 57 Prozent passten bestehende Angebote an, erklärte der Branchenverband Bitkom am Montag auf der IT-Messe CeBIT. Zugleich musste jede achte Firma deswegen Angebote vom Markt nehmen. Als Treiber für den Standort Deutschland werden die Datensicherheit bei Cloud-Diensten und der schnelle 5G-Datenfunk gesehen. Wegen des Fachkräfte-Mangels lagern zugleich immer mehr Unternehmen IT-Projekte aus. „Die Digitalisierung der Wirtschaft nimmt Fahrt auf“, sagte Bitkom-Präsident Thorsten Dirks in Hannover. Fast zwei Drittel der gut 500 befragten Unternehmen aller Branchen gaben an, dass sich als Folge der Digitalisierung ihr Geschäftsmodell verändert.

Studie: Dax-Chefs verdienen im Schnitt 4,9 Millionen Euro

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Topmanager haben im vergangenen Jahr laut einer Studie im Schnitt 4,9 Millionen Euro verdient. Nach Angaben der Unternehmensberatung Willis Towers Watson stieg damit die Vergütung der Chefs von 20 der 30 Dax-Konzerne, deren Daten bis zum 11. März vorlagen, um 1 Prozent. Das Ergebnis (Ebit) der Börsenschwergewichte verringerte sich dagegen um 7 Prozent auf durchschnittlich 3,08 Milliarden Euro, wie aus der am Montag vorgelegten Studie hervorgeht. Spitzenreiter war nach den bisher vorliegenden Daten Daimler-Chef Dieter Zetsche mit 9,7 Millionen Euro. Daimler hatte 2015 ein Rekordjahr eingefahren. Der Chef des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S, Norbert Steiner, rangierte nach der am Montag präsentierten Studie mit 2,3 Millionen Euro am Ende des Rankings.

VW-Aufsichtsräte beraten zu Investitionen und Sparplänen

Wolfsburg (dpa) - Bei Europas größtem Autobauer Volkswagen steht am Montag eine Aufsichtsratssitzung mit prall gefüllter Tagesordnung an. Nachdem sich die Spitze der VW-Kontrolleure - das sechsköpfige Präsidium - bereits am Morgen getroffen hatte, sollte sich der gesamte Aufsichtsrat am Nachmittag versammeln. Dem Vernehmen nach besprechen die Kontrolleure unter anderem die Investitionspläne und die brisante Lage in den USA, wo jüngst Landeschef Michael Horn das Handtuch geworfen hatte. Zudem erwarteten Teilnehmer eine Aussprache über die jüngsten Medienberichte, wonach mehr als 3000 Bürojobs in der VW-Verwaltung bis zum Ende des nächsten Jahres wegfallen sollen. Ansonsten stehen routinemäßig die Ermittlungsarbeiten der US-Kanzlei Jones Day auf dem Programm, die Berichte des Dieselausschusses, der am Sonntag getagt hatte, sowie die Vorbereitung der Hauptversammlung Ende Juni.

Rückkauf-Angebot der ehemaligen Hypo Alpe Adria offiziell gescheitert

Wien (dpa) - Der Milliardenstreit um die ehemalige Skandalbank Hypo Alpe Adria in Österreich geht in eine neue Runde. Das Angebot des Landes Kärnten, Anleihen von den Gläubigern mit einem Abschlag zurückzukaufen, ist offiziell gescheitert. Das teilte der verantwortliche Kärntner Ausgleichszahlungsfonds am Montag mit. Kärnten hatte angeboten, die zu 100 Prozent garantierten Papiere zu drei Vierteln des ursprünglichen Wertes zurück zu nehmen. Insgesamt geht es um rund elf Milliarden Euro. Betroffen sind viele deutsche Banken und Versicherungen, die auf vollständige Rückzahlung pochen. Zwei Drittel aller Gläubiger hätten zustimmen müssen, damit der Deal wirksam wird. Auch eine Nachbesserung der Regierung in Wien änderte das Ergebnis nicht. Nun droht ein langjähriger, teurer Rechtsstreit.

Verteidigung pocht auf Freispruch im Porsche-Prozess

Stuttgart (dpa) - Im Porsche-Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht hat die Verteidigung von Ex-Firmenchef Wendelin Wiedeking auf einen Freispruch gepocht. „Er (Wiedeking) hat sich nichts, aber auch gar nichts vorzuwerfen“, sagte Verteidiger Hanns Feigen am Montag. Die Staatsanwaltschaft wirft Wiedeking und dem früheren Porsche-Finanzvorstand Holger Härter Marktmanipulation bei dem VW-Übernahmeversuch 2008 vor. Sie sollen damals mit einer Pressemitteilung den Aktienkurs von VW hochgetrieben haben. Feigen wies die Vorwürfe zurück: „Es handelt sich um eine durch nichts belegte Spekulation, um eine reine Vermutung ins Blaue hinein.“ Die Ankläger hatten in der vergangenen Woche eine Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren für Wiedeking und zweieinviertel Jahren für Härter gefordert - dabei aber eingeräumt, dass Zeugen ihre Annahmen nicht wesentlich hatten stützen können. Mit Blick auf die Indizien zeigten sich die Ankläger dennoch überzeugt von der Schuld der Angeklagten.

Dax kämpft mit 10 000-Punkte-Marke

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals seit Januar die Marke von 10 000 Punkten übersprungen. Am Nachmittag lag er allerdings wieder leicht darunter mit einem Plus von 1,21 Prozent auf 9950,55 Punkte. Das sind immer noch rund 1300 Punkte oder 15 Prozent mehr als vor gut einem Monat, als der Index nach dem verpatzten Jahresstart zur Erholung ansetzte. Börsianern zufolge bleibt das billige Geld der Notenbanken die Triebfeder. Der MDax der mittelgroßen Werte sprang erstmals seit Anfang Januar wieder über 20 000 Zähler. Er rückte zuletzt um 0,93 Prozent auf 20 000,02 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,50 Prozent auf 1642,84 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 0,44 Prozent nach oben. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 0,14 (Freitag: 0,17) Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,1119 (1,1090) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8994 (0,9017) Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.