Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wissen Kahlschlag im Amazonas? Studie sieht Gefahr für Schutzzonen
Nachrichten Wissen Kahlschlag im Amazonas? Studie sieht Gefahr für Schutzzonen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 17.05.2017
Ein brasilianischer Umweltpolizist steht in Pará in Brasilien auf gefällten Baumstämmen. Quelle: Heriberto Araujo
Anzeige
Rio de Janeiro

Geplante Gesetzesänderungen in Brasilien gefährden riesige Regenwaldgebiete. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie.

Es drohe die Auflösung von bis zu 80 000 Quadratkilometern an geschützten Gebieten, was fast der Größe Portugals entspreche, teilte die Umweltstiftung WWF mit Verweis auf die Studie mit.

Durch im Kongress diskutierte Gesetzesänderungen könnten staatliche Schutzgebiete aufgelöst werden, um diese zu nutzen - etwa für die Holzwirtschaft, für den Abbau von Gold und anderen Rohstoffen oder zum Anbau von Soja im großen Stil. In den Schutzgebieten leben auch Zehntausende Ureinwohner, die nun ihre Vertreibung fürchten.

Gerade das Amazonasgebiet gilt als ein entscheidendes Element, um durch seine Klima-Regulierungsfunktion die Erderwärmung zu begrenzen. Nach der Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff setzt die neue Regierung des konservativen Präsidenten Michel Temer angesichts einer tiefen Rezession auf neue Wachstumsmöglichkeiten im Agrarsektor.

Zuletzt demonstrierten Tausende Indios in der Hauptstadt Brasilia gegen diese Politik, es häuften sich zudem Berichte von Massakern in ländlichen Gebieten im Kampf um Ländereien.

dpa

Mehr zum Thema

Wann gab es auf der Erde erstmals Leben? Diese Frage ist durchaus umstritten. Australische Wissenschaftler berichten nun von einem neuen Fund.

14.05.2017

Laut Untersuchungen werden Grenzwerte im Boden und in der Luft nicht überschritten

16.05.2017
Wissen Nicht nur ungesund - Wenig Schlaf macht unbeliebt

Geschwollene Lider, Ringe unter den Augen, blasse Gesichtsfarbe. An einem unausgeschlafenen Morgen ist der Blick in den Spiegel meist kein schöner. Doch Schlafmangel hat noch ganz andere Folgen.

17.05.2017

Wenn sich Eltern trennen, gibt es häufig Streit ums Umgangsrecht. Wie sich das auf das Wohlbefinden und die Entwicklung von Kindern auswirkt, erforschen derzeit Wissenschaftler in einer bundesweiten Studie. Dafür werden noch Teilnehmer gesucht.

17.05.2017

Gigantische Mengen Plastikmüll verseuchen die Ozeane. Der junge Niederländer Boyan Slat startet jetzt mit einem weltweiten Reinigungsprojekt. Seine Meeresstaubsauger haben viel zu tun.

16.05.2017

14 Jahre alt – und schon fertig mit der Uni: Ein Junge aus dem US-Bundesstaat Texas hat am Sonnabend sein College-Diplom erhalten. Carson Huey-You ist der jüngste Student, der jemals an der Texas Christian University (TCU) einen Abschluss gemacht hat, so die Hochschule.

13.05.2017
Anzeige