Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wissen Nach Gänseblümchen: Ingwer ist Heilpflanze 2018
Nachrichten Wissen Nach Gänseblümchen: Ingwer ist Heilpflanze 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 08.06.2017
Ingwer (Zingiber officinale) ist die Heilpflanze 2018. Quelle: Holger Hollemann
Anzeige
Chemnitz

Der Ingwer (Zingiber officinale) ist die Heilpflanze 2018. Das teilte der Verein NHV Theophrastus anlässlich des Heilkräuter-Fachsymposiums im sächsischen Panschwitz-Kuckau mit.

Damit sollen die aus Asien stammende Wurzel und ihre arzneilichen Effekte bekannter gemacht werden, sagte Konrad Jungnickel, Vorsitzender des Vereins mit Sitz in München.

Ingwer wirke krampflösend, entzündungshemmend und schmerzstillend und werde in der chinesischen Medizin seit Jahrtausenden angewendet, hieß es in einer Mitteilung. In Europa setzten Hildegard von Bingen und Paracelsus bereits im Mittelalter die Pflanze bei Magen-Darm-Beschwerden ein.

Der Verein NHV Theophrastus heißt in Langfassung Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus. Er kürt seit 2003 eine Heilpflanze des Jahres. 2017 ist es das Gänseblümchen (Bellis perennis).

dpa

Mehr zum Thema

Die Ambrosia ist in Deutschland alles andere als beliebt: Allergikern verlängert sie die Schniefsaison und verdrängt heimische Pflanzen. Das Bittere: Ausgerechnet an Straßen nimmt sie richtig Fahrt auf. Widerstand ist nicht zwecklos - aber noch zaghaft.

06.06.2017

Viele Menschen sind ihrem Umfeld gegenüber dann besonders spendabel, wenn andere das mitbekommen, zeigt eine Studie. Allerdings gilt das nur für bestimmte Personen.

07.06.2017

Die Funde sind eine Sensation: Forscher haben in Marokko Fossilien des Homo sapiens entdeckt, die 300 000 Jahre alt sind. 100 000 Jahre älter als die bislang frühesten.

07.06.2017
Wissen Erst denken, dann klicken - Die häufigsten Fallen im Netz

Phishing, manipulierte Links, Ransomware: Gefahren lauern im Netz überall. Die meisten Internet-Nutzer wissen das - und verhalten sich dennoch leichtsinnig. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich zu schützen. Hier sind die Top-Risiken und wie man ihnen begegnet.

08.06.2017

Ein spektakuläres Ereignis steht in der Antarktis bevor. Ein gigantische Eismasse – doppelt so groß wie das Saarland – wird bald abbrechen. Nur noch wenige Kilometer fehlen, dann entsteht ein gigantischer Eisberg.

08.06.2017

Britische Forscher warnen: Auch geringe Mengen Alkohol beeinträchtigen das Gedächtnis. Schon ab einem halben Glas Wein pro Woche könne es zu Schäden kommen.

07.06.2017
Anzeige