Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei ungeliebte Krieger

Stralsund Zwei ungeliebte Krieger

Zwei überlebensgroße Männer, muskulös, ernst. Der eine alt, der andere jung. Beide halten ein Schwert. Ein Krieger-Denkmal, das bis 1946 an der Stralsunder Sundpromenade stand.

Stralsund. Zwei überlebensgroße Männer, muskulös, ernst. Der eine alt, der andere jung. Beide halten ein Schwert. Ein Krieger-Denkmal, das bis 1946 an der Stralsunder Sundpromenade stand.

„In der Bevölkerung hießen die beiden Bronze-Figuren die Sundschwimmer“, weiß Denkmalpflegerin Angela Pfennig. Der Künstler Georg Kolbe (1877-1947) fertigte das Denkmal Anfang der 30er Jahre, 1935 wurde es aufgestellt. Auch der Künstler Ernst Barlach hatte ursprünglich einen Entwurf eingereicht, ihn aber 1932 zurückgezogen. „Hier regieren hemmungslos die Nazis und um Vorwände sind sie nicht verlegen“, begründete er diesen Schritt.

Ist Kolbes Denkmal ein Nazi-Denkmal, sind die dargestellten Figuren Ausdruck eines ideologischen Rassebildes? „1914-18. Ihr seid nicht umsonst gefallen“, stand auf dem Sockel des Denkmals, der verschwunden ist. Sowjetische Soldaten hinterließen Einschusslöcher auf den Figuren. 1946 wurden sie aufgrund des Befehls Nr. 5 zur Entmilitarisierung von der sowjetischen Militärregierung entfernt.

Schon damals gab es Stimmen, die den künstlerischen Wert des Denkmals hervorhoben: So Kulturdezernent Fritz Adler, der für die Aufstellung in einem Sportstadion plädierte — ohne den alten Sockel.

Auch die Überführung in ein Museum wurde befürwortet.

„Dazu kam es nicht“, so Pfennig. Jahrzehnte wurde das ungeliebte Denkmal vom Tiefbauamt verwahrt, Mitte der 90er dann restauriert und ins Marinemuseum auf dem Dänholm gebracht. „Wie geht man heute damit um?“, fragt sich die Denkmalpflegerin. Die Linienführung der Skulptur erinnert an die fließenden Formen des Jugendstils, der Ausdruck ist nicht unbedingt kämpferisch, lässt andere Deutungen zu.

Soll sie am Ende zurück an die Promenade, wo heute ein Thälmann-Denkmal steht? Anderswo stehen noch Kolbe-Figuren, so im Hamburger Stadtpark. Pfennig: „Unbequem ist dabei die Auseinandersetzung mit unserer Geschichte.“ Besichtigung: 10-17 Uhr

 

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr