Navigation:
Sexismus im Flüchtlingscamp – um dieses Tabu-Thema dreht sich der Film „Geschützter Raum“, der am Sonnabend „Film des Jahres“ beim FiSH in Rostock wurde. Regisseurin Zora Rux und Produzent Fred Burle freuen sich über die Entscheidung.

Am Sonntag feierte das Rostocker Filmfestival FiSH 2015 Abschied. Der Hauptpreis „Junger Film“ ging nach Berlin.

Ein Mann ist in der Nacht zu Sonnabend in der Steintor-Vorstadt in Rostock in Flammen aufgegangen und gestorben.

Der Mann brannte gegen 22 Uhr auf einer Parkbank auf dem Friedrich-Engels-Platz in Rostock.

Empor Rostock gewinnt gegen Dormagen: Patrik Hruscak (im Ballbesitz) war mit acht Treffern der auffälligste Akteur auf dem Parkett.

Das Team aus Rostock kam am Samstagabend beim TSV Bayer Dormagen zu einem 26:25 (8:11) und vergrößerte den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf fünf Punkte.

Anzeige
Regisseurin Eva Knopf kam zum Tourneestart ihres Doku-Films „Majubs Reise“ direkt aus Myanmar nach Garvensdorf.

Eva Knopf widmet ihren Film dem Leben von Mohamed Husen. Der Afrikaner kam in den 1920ern nach Deutschland.

Hat klare Ziele für seine Gemeinde: der Bad Doberaner Pastor Albrecht Jax (46).

Im großen OZ-Interview spricht Albrecht Jax über das neue Gemeindehaus, die Stadtpolitik und Heiligendamm.

Briefmarken.

In der Nacht zum Sonntag sind die Täter in den Gasthof "Zum Lindenkrug" in Groß Wokern bei Teterow (Landkreis Rostock) eingestiegen.

Die einbetonierte Leiche der Frau war in Zepelin bei Bützow (Landkreis Rostock) ausgegraben worden. Nun steht fest, dass die Frau vorher erwürgt worden ist.

Die Ermittler vermuten, dass es sich beim Tatmotiv um Geld handelte. Die einbetonierte Leiche der Frau war in Zepelin bei Bützow (Landkreis Rostock) ausgegraben worden.

Die                Polizei hat in Zepelin auf dem Grundstück eines Tatverdächtigen eine Frauenleiche gefunden.

Die Identität der bei Bützow gefundenen Frauenleiche steht fest. Der mutmaßliche Mörder Maik F. war Schützenkönig in seiner Heimat Kühlungsborn und galt als impulsiv und jähzornig.

270 Läufer waren während der Kinder- und Familienläufe während des Darß-Marathons an den Start gegangen.

Der Samstag stand im Zeichen von Kindern und Familien. 270 Läufer gingen in verschiedenen Katergorien am Eröffnungstag des Darß-Marathons an den Start.

Der Neubau am Ende der Seebrücke in Prerow dürfte bis zu zwölf Millionen Euro kosten. Sollten die Bürger den Hafen nicht wollen, stünde Zingst bereit.

Anzeige
Anzeige

OSTSEE-ZEITUNG.de Videos

Anzeige

© OSTSEE-ZEITUNG GmbH & Co. KG, 18055 ROSTOCK, RICHARD-WAGNER-STR. 1a