Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Auf den Spuren der Pilger

Bad Doberan Auf den Spuren der Pilger

Wanderung während der Frauen- und Familienwoche / Vorträge und Diskussionen vom 3. bis 11. März

Voriger Artikel
Altes Pfarrhaus soll Neubau weichen
Nächster Artikel
Tafel unterstützt mehr als 500 Menschen

Der Via Baltica führt auch zum Klostergelände nach Bad Doberan. Hier hören die Wanderer einen Vortrag im Kornhaus.

Quelle: Foto: Anja Levien

Bad Doberan. Ob zusammen kochen, Trickfilme entwerfen oder wandern – vom 3. bis 11. März steht Bad Doberan ganz im Zeichen der Familie. Dann findet zum mittlerweile 21. Mal die Frauen- und Familienwoche statt. Mit den Veranstaltungen werden aktuelle Themen, wie die Rolle des Mannes während der Schwangerschaft, angesprochen, auf Frauenbilder in der Vergangenheit geschaut, wie das in der Staatssicherheit, und dazu eingeladen, zu sich selbst zu finden. Zum ersten Mal mit dabei ist das Jugendamt des Landkreises Rostock, Abteilung Frühe Hilfe sowie die Klöppelgruppe Bad Doberan.

OZ-Bild

Wanderung während der Frauen- und Familienwoche / Vorträge und Diskussionen vom 3. bis 11. März

Zur Bildergalerie

Via Baltica ist mit über 750 Kilometer Länge einer der längsten Jakobswege im Norden. Ein kleines Stück verläuft zwischen Hastorf und Bad Doberan. Auf diesen Weg werden sich Männer und Frauen am Sonnabend, 11. März, begeben. „Die Idee kommt von Michael Schildmann. Er hat das bei sich zu Hause in Schleswig-Holstein angeboten und es wird gut angenommen“, sagt Annette Fink, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Doberan und Organisatorin der Frauen- und Familienwoche. „Die Wanderung ist verbunden mit einem Aufenthalt im Kornhaus mit Lesung und Fotoschau über den Olavsweg. Das soll Interesse für andere Wege wecken.“

Bei der Wanderung soll es auch ums Pilgern gehen. „Michael Schildmann möchte, dass im ersten Abschnitt zwischen Hastorf und Althof keiner spricht, jeder in sich geht und ruht“, sagt sie. Um die Fahrgemeinschaften von Bad Doberan nach Hastorf zu organisieren, ist für die Wanderung eine Anmeldung (per Mail an annette.fink@stadt-dbr.de oder per ☎ 038 203/91 52 73) notwendig.

Wer nicht unbedingt pilgern möchte, um sich mit sich auseinanderzusetzen, kann am 9. März auch einfach seine Persönlichkeit testen. Das Bilse-Institut bietet in der Zeit von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr im Rathaus den DISG-Persönlichkeitstest an. DISG bezeichnet ein Modell zur Beschreibung menschlichen Verhaltens. Dabei werden vier grundsätzliche Verhaltensstile unterschieden: Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft. Teilnehmer lernen die Ausprägungen ihrer Persönlichkeit und ihr Verhalten besser kennen. Auch hier ist eine Anmeldung per Mail erforderlich.

Um Persönlichkeit geht es auch bei Bewerbungsunterlagen. Diese schauen sich die Mitarbeiter des Bilse-Instituts am 7. März von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Rathaus an. Das Angebot richte sich an arbeitslose Frauen, die nach der Elternzeit oder nach der Pflege eines Angehörigen beruflich wiedereinsteigen möchten. Neben dem Berwerbungsmappen-Check gibt es auch die Möglichkeit der Typ- und Outfitberatung. Zudem können Bewerbungsfotos gemacht werden.

Mit dem Jugendamt des Landkreises Rostock gibt es am 9. März eine gemeinsame Veranstaltung im Gemeindehaus, die sich vor allem an Männer richtet. Pastor Henning Ernst vom Männerforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland spricht und diskutiert mit den Teilnehmern über die Rolle der Männer in der Schwangerschaft, bei der Geburt und in der Elternschaft aus Männersicht.

„Ich würde mich freuen, wenn das Angebot von Männern angenommen wird. Man könnte auch einen Männerstammtisch einrichten. Ich könnte die Organisation übernehmen“, sagte Annette Fink.

Am 8. März ist die Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Anne Drescher, zu Gast im Gemeindehaus Bad Doberan. Sie spricht über das Frauenbild der Staatssicherheit. „Es ist nicht nur ein Vortrag. Es soll auch in die Diskussion gegangen werden. Das sind Dinge, die wenig aufgearbeitet sind“, sagt Fink. Dabei soll auf die Frauen eingegangen werden, die für das Ministerium für Staatssicherheit tätig waren, auf Frauen, die ins Visier der Staatssicherheit geraten waren und diejenigen, die in der Opposition waren. „Wir freuen uns auch über Frauen, die aus den alten Bundesländern kommen und erzählen, wie sie das wahrgenommen haben.“

Anlass der Frauen- und Familienwoche ist der Internationale Frauentag am 8. März. Seit 2005 werden während der Auftaktveranstaltung auch Frauen für ihr Engagement in der Stadt geehrt. „Es gibt viele Ideen und viele wollen sich einbringen, daher finden die Veranstaltungen eine Woche lang statt“, sagt Fink. Diese beginnt immer am ersten Freitag im März. „Da ist der Weltgebetstag der Frauen. Jedes Jahr steht ein anderes Land und deren Frauen im Mittelpunkt.“

Programm der Frauen- und Familienwoche

Freitag, 3. März findet um 10 Uhr die Auftaktveranstaltung im Rathaus, Severinstraße 6 statt. Um 19.30 Uhr wird im Gemeindezentrum, Klosterstraße 1b, der Weltgebetstag der Frauen begangen.

Sonntag, 5. März: Vernissage „Wir stellen vor...“ Lydia Klammer, um 11 Uhr im Kornhaus, Klosterhof. Von 12 bis 18 Uhr Trickfilmworkshop für Väter und Söhne im Kornhaus. Erwachsene, 24 Euro, Kinder ab sechs Jahren 12 Euro. Anmeldung bis 3.März unter ☎038203/62336 Montag, 6. März: Puppentheater „Schneeweißchen und Rosenrot“ für Kinder ab fünf Jahren im Kornhaus, Eintritt 5 Euro. Um 17 Uhr treffen sich Liebhaberinnen von Selbstgestricktem und -genähtem zum gemeinsamen Zusammensein im Kornhaus, erstes Obergeschoss.

Dienstag, 7. März: im Rathaus werden von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr Bewerbungsunterlagen aussagekräftig gemacht, um die Wiedereinstiegschancen in den Beruf zu erhöhen. Um 19 Uhr findet der Spiel- und Sprachtreff im Kornhaus statt.

Mittwoch, 8. März: In der Schule am Kamp gibt es 16 Uhr internationale Tänze für Frauen. Um 17 Uhr wird zum Vortrag und zur Diskussion „Das Frauenbild der Staatssicherheit“

im Gemeindehaus geladen.

Donnerstag, 9. März: Persönlichkeitstest im Rathaus von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr. Um 17 Uhr geht es im Gemeindehaus um die Rolle der Männer in der Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft aus Männersicht. Zur Lesung „,Ich bin mit ihm beschäftigt’ – Aus dem Leben der Eheleute Luise und Fritz Reuter“wird um 19.30 Uhr ins Ehm-Welk-Haus, Dammchaussee 23, geladen. Eintritt 5 Euro.

Freitag, 10. März: Gemeinsam international gekocht wird bei den Löffelgesprächen um 17 Uhr im Gemeindehaus. Anmeldung unter ☎ 0151/53615930. Kosten: 5 Euro. Am Abend spielen um 20 Uhr „Homefield Four“ im Restaurant im Kamp-Theater.

Sonnabend, 11. März: Pilgern für Frauen, Treffpunkt 8.15 Uhr Bad Doberan Parkplatz Raiffeisenbank Verbindungsstraße mit Fahrzeug für die Fahrgemeinschaft. Beginn der Wanderung ist 9 Uhr in Hastorf. Kosten: 8 Euro, Anmeldung ☎038203/915273.

Die Klöppelgruppe Bad Doberan lädt zur Ausstellung und zum Schauklöppeln von 10 bis 16 Uhr ins Kornhaus. Um 20 Uhr spielt Fabula Luna im Kornhaus. Eintritt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Lust auf einen Gemeinschaftsgarten: Das Projekt lockte am Sonnabend etwa 30 Menschen in die Makarenkostraße.

Das Projekt eines Gemeinschaftsgartens stößt in Schönwalde II auf großes Interesse

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.