Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Auf der Rennbahn geht die rote Sonne auf

Bad Doberan Auf der Rennbahn geht die rote Sonne auf

Zum „Red Sun Festival“ werden in Bad Doberan ab Donnerstag Tausende Fans elektronischer Musik erwartet

Voriger Artikel
„Red Sun Festival“ erwartet Tausende Elektro-Fans
Nächster Artikel
Wenig Resonanz auf Brot-Test

Machen Lust aufs „Red Sun Festival“: Veranstalter Bastian Thielk (M.), Azubi Jacob Fiedler (l.) und DJane Lina Lindström.

Quelle: Lennart Plottke

Bad Doberan. Die große Bühne steht, das Zirkuszelt wächst nach und nach in den Himmel, an allen Ecken wird gebaut, geschraubt, gehämmert – die Doberaner Rennbahn verwandelt sich gerade in ein riesiges Festival-Gelände. „Hier stellen wir links und rechts noch zwei große Boxen-Türme auf“, sagt Bastian Thielk und zeigt Richtung Haupt-Arena. „Das wird eine richtig krasse Nummer.“

OZ-Bild

Zum „Red Sun Festival“ werden in Bad Doberan ab Donnerstag Tausende Fans elektronischer Musik erwartet

Zur Bildergalerie

Zum „Red Sun Festival“ erwartet der Veranstalter ab Donnerstag auf dem weitläufigen Gelände Tausende Fans elektronischer Musik. „Chillout-, Goa- und Main-Floor – es gibt insgesamt drei Bereiche“, sagt Thielk. „Mehr als 40 DJs sorgen für Top-Musik – da sollte für jeden was dabei sein.“

Die Vorbereitung dieser viertägigen Veranstaltung – für Thielk ein Mammut-Programm: „Seit etwa sechs Monaten haben wir für das Festival durchgeackert, 120 Leute von den DJs über das Catering bis hin zur Security sind involviert – ich bin schon stolz darauf, dass wir das hier wieder auf die Beine stellen konnten.“ Denn Thielk, der in Bad Doberan auch die Diskothek „Sharks“ betreibt, ist ein gebranntes Kind. Im vergangenen Jahr musste das „Rennbahn-Festival“ wegen eines Unwetters vorzeitig abgebrochen werden. „Da haben wir ganz schöne Verluste eingefahren,“, erinnert sich der Party-Macher. Deshalb blickt Thielk in diesen Tagen deutlich häufiger als sonst Richtung Himmel: „Die Prognosen sind ja ganz gut – jetzt können wir nur das Beste hoffen.“

Entmutigen lassen wollte er sich nicht, macht Bastian Thielk deutlich: „Dafür macht mir das einfach zu viel Spaß – und wir können so eben auch mal größere Acts nach Bad Doberan holen.“ Neu in diesem Jahr: „Wir gehen vom Schotterplatz runter und stellen die Hauptbühne im Inneren der Bahn auf“, erläutert Thielk. Eine zweite Bühne steht in einem großen Zirkuszelt, dazu kommt noch ein kleinerer Tanzbereich. Daneben gibt es Fußball im Kleinfeld auf dem Camping-Platz, Sport mit den Jungs vom Straßensport Rostock sowie ein Strand-Shuttle, welches die Besucher zum Stand-up-Paddeln an die Ostsee bringt.

Mit dem Festival möchte Bastian Thielk mehr Menschen aus Berlin und Hamburg in die Region locken: „Deshalb haben wir der Veranstaltung mit ,Red Sun’ auch einen neuen Namen gegeben.“ Am Donnerstag können die Besucher anreisen und sich mit ihrem Zelt einen Platz auf dem riesigen Areal sichern. „Das soll ganz entspannt laufen“, sagt Thielk. „Es läuft chillige Musik, am Abend gibt’s im Zelt die Live-Übertragung des EM-Spiels Deutschland gegen Polen.“ Freitag und Samstag wird es dann jeweils ab 17 Uhr auf den Bühnen richtig abgehen. „Wir hoffen auf 3000 Leute pro Tag“, sagt der Veranstalter.

„Der Vorverkauf läuft gut, auf Facebook gibt es bereits jede Menge Zusagen.“

Auch die Stadt Bad Doberan sei wieder mit im Boot, freut sich Bastian Thielk: „Es gibt eine gute Kooperation, wir haben die Zusage, am Freitag und Samstag hier bis 3 Uhr morgens feiern zu dürfen.“

Bis dahin ist aber noch jede Menge zu tun – seit Tagen steht das Handy nicht mehr still: „Es ist unglaublich viel zu organisieren“, sagt Bastian Thielk und atmet tief durch. „Dazu bekomme ich immer wieder Fragen von potenziellen Besuchern, die ich natürlich auch beantworten muss.“ Eine der beliebtesten: „Was macht Ihr, wenn es regnet?“ Na was wohl, fragt Thielk und grinst: „Ich sage das Festival doch nicht wegen ein paar Tropfen ab! Da müssen die Leute eben Regenjacken mitbringen – das haut uns nicht um.“

Vier Tage wach – der Zeitplan

Donnerstag:

ab 15 Uhr Anreise

ab 19 Uhr Chillen & Grillen bei elektronischer Tanzmusik

ab 21 Uhr EM-Live-Übertragung Deutschland gegen Polen im Zirkuszelt

Freitag und Samstag:

„RED SUN“-Stage mit u.a. Le Shuuk, Die Boys, Hochanständig, Lina Lindström

Manege Kunterbunt (Zirkuszelt) mit u.a. PopHop, Räubertöchtäs, Peter Gran, Sleasure, Dole & Kom feat. Kollmorgen live, Strandbanausen

Psy Times Area mit u.a. Connexx, Psy Agency, BPM, Schatzhauser, Hipnotic

Beach Area 11 bis 17 Uhr

Deck Heiligendamm: Klangphomane

Sonntag:

ab 10 Uhr Das kleine Frühstücksfestival

Dazu gibt’s Fußball im Kleinfeld auf dem Camping-Platz, Sport mit den Jungs vom Straßensport Rostock und ein Beach-Shuttle, der Besucher zum Stand- up-Paddeln auf der Ostsee geleitet.

Tickets: Donnerstag bis Sonntag inkl. Camping 45,10 Euro (AK 55 Euro)

Tagesticket ohne Camping: Donnerstag 5 Euro (nur AK), Freitag und Samstag je 19,80 Euro (AK 25 Euro), Sonntag freier Eintritt

• Karten: www.redsun-festival.de

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.